Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.01.2001

15:28 Uhr

vwd/DJ MADRID/ESSEN. Die RWE AG, Essen, ist einem spanischen Zeitungsbericht zufolge an dem spanischen Versorger Hidroelectrica del Cantabrico SA interessiert. Dem Bericht der Zeitung "Expansion" zufolge ist RWE der wahrscheinlichste Kandidat für eine Gegenofferte für das Unternehmen. Bislang liegt ein Gebot von Ferroatlantica vor.

Der Verwaltungsrat von Hidroelectrica del Cantabrico hat am Berichtstag seine Position bestätigt, dass das unaufgeforderte Angebot von Ferroatlantica für eine Beteiligung von 25 % am Unternehmen nicht reicht. Am Donnerstag hatte sich der Verwaltungsrat getroffen, um über die Genehmigung der spanischen Regulierungsbehörde für die 19-EUR-Offerte zu beraten. Eine Gegenofferte kann nach der Genehmigung durch die Regulierungsbehörde CNMV innerhalb von zwei Wochen abgegeben werden. RWE wollte den Bericht nicht kommentieren.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×