Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.02.2001

13:42 Uhr

Gemeinsame Altersversorgung für alle deutschen Standorte

Volkswagen gründet Pensionfonds

Der Volkswagenkonzern stellt die Altersversorgung seiner Mitarbeiter auf einen Pensionsfonds auf Kapitalmarktbasis um. Das Unternehmen gab am Dienstag in Wolfsburg bekannt, mit der Gründung des so genannten VW Pension Trust e.V. hätten Vorstand und Gesamtbetriebsrat `einen neuen Meilenstein für die Zukunft der betrieblichen Altersversorgung des Unternehmens gesetzt".

ap WOFSBURG. VW-Vorstandsmitglied Peter Hartz sagte, mit dem Fonds werde `in moderner und wettbewerbsfähiger Form die Tradition der betrieblichen Altersversorgung bei VW als ein Kernstück der sozialen Leistungen des Unternehmens" fortgesetzt. Auch Klaus Volckert, Vorsitzender des Gesamt- und Konzernbetriebsrats, hob hervor, dass mit der Gründung des Fonds eine historische Weichenstellung für die Zukunft der Altersversorgung bei VW dokumentiert werde.

Der Volkswagen Pensionsfonds - mit dem erstmals eine gemeinsame Altersversorgung für alle deutschen Standorte einschließlich Audi und VW Sachsen erreicht werde - ist laut Hartz `ein zukunftsträchtiges Modell für den Wirtschaftsstandort Deutschland". Es biete mehr Sicherheit und Chancen für die Beschäftigten, da die Betriebsrenten, die heute noch auf ihre Wertbeständigkeit ausgerichtet seien, zukünftig an der Kapitalmarkt-Dynamik teilhaben könnten.

Der Fonds soll vom Unternehmen mit 1 % des Jahresentgelts aufgefüllt werden. Der als Verein organisierte Fonds soll das Geld Gewinn bringend je zur Hälfte in Aktien und fest verzinslichen Wertpapieren anlegen. Erwartet werde ein Wertzuwachs für den Fonds von bis zu 10 % im Jahr.

Bisher zahlte VW Betriebsrenten aus eigener Kasse, für die das Unternehmen Rückstellungen von rund 17 Mrd. DM gebildet hat. Bisher gehen pro Jahr den Angaben zufolge 1,5 bis 2 Mrd. DM in die Pensionsrückstellungen, weil es immer mehr Betriebsrentner gibt. Langfristig werde sich der Versorgungsaufwand für die Firma durch das neue Modell halbieren. Die ersten Renten wird der Fonds erst in elf Jahren auszahlen, da das Zugangsalter auf 49 Jahre oder jünger beschränkt wird. Im Durchschnitt bekommt ein VW-Mitarbeiter bisher 600 bis 800 Mark Betriebsrente.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×