Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.01.2001

18:58 Uhr

vwd TOKIO. Die beiden Stahlproduzenten Usinor SA, Paris-La Defense, und Nippon Steel Corp, Tokio, verhandeln zurzeit über eine umfangreiche Zusammenarbeit. Wie die japanische Zeitung "Nihon Keizai Shimbun" (Samstagausgabe) schreibt, wollen sie zunächst unterschiedliche Spezifikationen von Stahlblechen für die Automobilproduktion unter sich aufteilen. Ebenso sei geplant, gemeinsam neue Produkte zu entwickeln. Es werde erwartet, dass die beiden Unternehmen schrittweise ihre Kooperation ausweiten bis hin zur Grundlagenforschung und Joint Ventures in Drittländern.



Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×