Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.01.2001

15:40 Uhr

rtr FRANKFURT. Die Kooperation der beiden weltweit größten Terminbörsen Eurex und CBoT hat offenbar mit Problemen zu kämpfen. Wie dem am Montag veröffentlichten Verkaufsprospekt für den Börsengang der Eurex-Mutter Deutsche Börse AG zu entnehmen ist, hat das Chicago Board of Trade (CBoT) die Einführung einer neuen Software-Version für die gemeinsame Handelsplattform "a/c/e" ("Alliance/CBoT/Eurex") aufgeschoben.

"Somit werden die weitere Entwicklung der gemeinsamen Handelsplattform a/c/e bis auf weiteres blockiert und wesentliche Ziele des CBot/Eurex Allianzvertrages zunächst nicht erreicht", heißt es in dem Verkaufsprospekt. Eigentlich wollten die beiden Terminmärkte im März eine neue System-Version einführen. Auch habe die Eurex der CBoT in der Vergangenheit fällige Zahlungen gestundet, hieß es weiter.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×