Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.01.2001

21:39 Uhr

Handelsblatt

General Electric: Probleme mit Flugmotoren belasten Aktie

VonWALL STREET CORRESPONDENTS

Die Aktie wird an diesem Dienstag durch einen Artikel im Wall Street Journal belastet. Es geht um gelegentlich auftretende technische Schwierigkeiten bei General Electrics CF-6 Düsenmotor. Der in fast 5.000 Flugzeugen der Marke Boeing und Airbus installierte Motor ist die weltweit meist genutzte Antriebskraft für Flugzeuge.

Vergangenen April setzte mit einem lauten Knall der Motor während des Starts eines Continental DC-10 Fluges aus. Teile der linken Düse lösten sich. Laut der US-Flugsicherheit könne ein solcher Motorschaden katastrophale Folgen mit sich ziehen. Verstärkte Motorinspektion wurden von staatlicher Seite bereits angeordnet, weitere Sicherheitsmaßnahmen sollen noch verkündet werden.



Um staatliche Konsequenzen zu vermeiden, hat General Electric weltweit sogenannte "Motoren-Krankenhäuser" in Betrieb genommen. Diese Art von Motorenschäden seien ausgesprochen selten, meinte ein Sprecher des Unternehmens. Erst nach 30 Betriebsjahren bestehe die Gefahr einer aussetzenden CF-6 Düse. General Electric erzielt etwa neun Prozent des Umsatzes oder rund zehn Milliarden Dollar mit dem Bereich Flugmotoren.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×