Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.01.2005

16:04 Uhr

Handelsblatt

Genossenschaftsbanken beschließen Neupositionierung des BVR

Die Vorstände der Mitgliedsbanken des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und ...

Die Vorstände der Mitgliedsbanken des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) haben am 1. 12. 2004 auf der Mitgliederversammlung in Bonn mit großer Mehrheit dem Konzept der Neupositionierung ihres Verbands und den damit verbundenen Satzungsänderungen zugestimmt. Damit beginnt im BVR eine neue Ära. Der Bundesverband der 1345 Volksbanken und Raiffeisenbanken und ihrer Verbundunternehmen ist nun das strategische Kompetenzzentrum der genossenschaftlichen Bankengruppe. Sechs neu zu bildende Fachräte sollen ab Anfang 2005 die strategisch-konzeptionellen Ziele des BVR begleiten, konkretisieren und überwachen. Sie beschließen über Fachkonzepte und verfolgen deren Umsetzung. Die Autonomie der Primärbanken in ihrer strategischen Ausrichtung bleibt unberührt. Das Leitbild der "rechtlich und wirtschaftlich selbstständigen Genossenschaftsbank vor Ort" wird in einer Präambel der Satzung ausdrücklich festgeschrieben.

Quelle: FINANZ BETRIEB, 03.01.2005

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×