Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.06.2000

13:28 Uhr

Geräte werden mit speziellem Webbrowser ausgerüstet sein

Microsoft und Samsung entwickeln Mobiltelefone der dritten Generation

Das erste Produkt, das "Feature Phone", soll im Herbst des laufenden Jahres vorgestellt werden.

dpa-afx SEOUL. Der US-Softwarekonzern Microsoft und der koreanische Elektronikhersteller Samsung Electronics wollen gemeinsam Mobiltelefone der dritten Generation entwickeln. Das erste Produkt, das "Feature Phone", soll im Herbst des laufenden Jahres vorgestellt werden, teilten die beiden Firmen am Mittwoch mit. Das "Feature Phone" soll mit dem Microsoft "Mobile Explorer" ausgerüstet werden, einem Webbrowser für Mobiltelefone. Für 2001 kündigten die Firmen das "Smart Phone" an, welches mit Windows CE 3.0 arbeiten soll, einem Betriebssystem für Taschencomputer.

Bereits im Oktober des vergangenen Jahres hatte Microsoft mit der British Telecom ein Joint-Venture gegründet, um gemeinsam Internetzugänge für Mobiltelefone anzubieten. Nach einem erfolgreichen internen Test und einem Feldtest mit fünf Großkunden der British Telecom planen die Firmen für den Start eines kommerziellen Angebots im Laufe des Jahres.

Die "Smart Phones" erlauben nach Unternehmensangaben die Erweiterung des Funktionsumfangs durch Software von Drittanbietern.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×