Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2003

18:14 Uhr

Gerichtsurteil

Eigenmächtige Urlaubsverlängerung führt zur Kündigung

Eine eigenmächtige Urlaubsverlängerung rechtfertigt grundsätzlich eine fristlose Kündigung. Das hat das Arbeitsgericht Frankfurt in einem Urteil am Donnerstag entschieden.

HB/dpa FRANKFURT. Die Richter wiesen damit die Klage einer kaufmännischen Angestellten gegen eine Sparkasse zurück (AZ: 15 Ca 7998/02). Laut Urteil ist eine fristlose Kündigung auch bei langjährigen Arbeitsverhältnissen und erheblichen Unterhaltspflichten des Mitarbeiters rechtens.

Der Arbeitnehmerin waren vier Wochen Erholungsurlaub genehmigt worden. In der ersten Woche meldete sie sich telefonisch bei einer Kollegin und fragte, ob sie noch "eine Woche dranhängen" könne. Die Kollegin sagte ihr, der Vorgesetzte werde sie deshalb zurückrufen. Als dieser Anruf ausblieb, dachte die Angestellte fälschlicherweise, die Sache gehe "in Ordnung". Die Sparkasse kündigte ihr fristlos.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×