Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.02.2001

14:18 Uhr

vwd SINGAPUR. Uneinheitlich mit gut behaupteter Tendenz bei den Blue Chips hat die Börse Singapur am Mittwoch geschlossen. Der Straits-Times-Index verlor 0,3 % bzw. 5,12 Punkte auf 1 942,65, während der die inländischen Blue Chips abbildende DBS-50-Index um 0,36 Zähler auf 656,89 vorrückte.

Bei einem Umsatz von 452 (850) Mio Aktien gab es 391 Kursverlierer, 118-gewinner und 102 unveränderte Werte. Beobachter erklärten die deutlich geringeren Umsätze mit der Zurückhaltung institutioneller Investoren nach Gerüchten über die Konzentration einiger Aktien aus der zweiten Reihe in wenigen Händen (cornered situation). Dadurch könnten Kursmanipulationen nicht ausgeschlossen werden, hieß es.

Cisco drückt auch hier auf Technologieaktien

Technologieaktien standen nach dem negativen Ausblick von Cisco auf die nächsten beiden Quartale unter Druck. Die Aktien des Systemintegrators Datacraft sanken um 5 % bzw. 0,30 $ auf 5,70. Venture Manufacturing verbilligten sich um 3,9 % bzw. 0,60 S-$ auf 14,50. Singapore Telecom verteuerten sich hingegen um 2,8 % auf 2,87 S-$. Asia Food & Properties kletterten um 10 % bzw. 0,01 S-$ auf 0,11 S-$ auf Grund nachlassender Befürchtungen um Asia Pulp & Paper, eine anderes Unternehmen im Besitzer der indonesischen Widjaja-Familie, die inzwischen einen Teil ihrer Steuerschulden beglichen hat.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×