Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.07.2000

18:23 Uhr

Reuters FRANKFURT. Am europäischen Rentenmarkt sind die Kurse der richtungweisenden Zins-Futures am Montagnachmittag bei dünnen Umsätzen weiter seitwärts tendiert. Händler beschrieben das Geschäft als sehr ruhig und impulslos. Der Euro-Kurs war ebenfalls nahezu unverändert bei 0,9330 $. Der Kursrückgang der Treasuries habe sich nicht auf negativ auf die Kurse am Rentenmarkt auswirken können, da die Gewinnmitnahmen nach den kräftigen Kursanstiegen an den US-Kreditmärkten Ende vergangener Woche verständlich seien. Gegen 17.30 Uhr MESZ notierte der Euro-Bund-Future nach plus drei Ticks mit 104,98 Punkten.

Die 30-jährige US-Staatsanleihe gab unterdessen 16/32 Zähler auf 105-31/32 Punkte ab. Der Longbond hatte wegen der Rede von US-Notenbankpräsident Alan Greenspan vor dem Bankenausschuss des US-Senats innerhalb von zwei Tagen fast zwei volle Punkte zugelegt. Am Montag setzten Händlern zufolge Gewinnmitnahmen ein. Auch die zehnjährige US-Staatsanleihe lag im Minus nach einem Rückgang um 10/32 Stellen auf 103-9/32 Punkte.

Die zehnjährige Bundesanleihe Juli 2010 notierte gegen 17.30 Uhr MESZ bei 99,93 % nach 99,84 % zum Handelsschluss am Freitag. Der Bobl-Future lag ein tick im Minus bei 102,74 Punkten, der Schatz-Future gab zwei Zähler auf 101,26 Punkte ab.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×