Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.01.2002

12:12 Uhr

Geringe Umsätze

Neuer Markt: "Die Liquidität ist da, es wird gekauft"

Die Aktienindizes am Neuen Markt haben sich am Donnerstag sehr fest gezeigt. Der Nemax 50 kletterte bis zum Mittag 4,72 % auf 1 221,69 Punkte. Der alle Werte umfassende Nemax All Share notierte mit 1 159,14 Punkten 3,92 % über seinem Vortageswert.

dpa-afx FRANKFURT. Händler hatten zwar mit einer Aufwärtsbewegung gerechnet, aber nicht damit, dass sie länger vorhalten würde. Dennoch blieben die Umsätze gering. "Das große Geschäft ist das hier nicht", sagte ein Händler. "Die Liquidität ist da, und es wird gekauft", sagte ein anderer.

Davon profitierten vor allem die großen Werte. T-Online verbesserten sich um 8,65 % auf 12,06 ?. "T-Online muss man haben", sagte ein Händler. "Da kommt man als Fondsmanager gar nicht darum herum, auch wenn man sagt, die Aktie sei zu teuer."

Die Aktien des Spezialmaschinenbauers Aixtron , der Anlagen für die Halbleiterproduktion herstellt, legten 5,35 % auf 27,39 ? zu. Die Papiere des Biotechnologie-Unternehmens Qiagen stiegen 2,16 % auf 21,71 ?. Beide Titel gelten als klassische "Fondswerte".

Rätselraten über EM.TV

Die Aktien des Münchener Medienkonzers EM.TV zeigten sich unbeeindruckt davon, dass Manager Werner Klatten nach Informationen der "Financial Times Deutschland" nicht wie angekündigt zum Jahreswechsel als Großaktionär eingestiegen ist. EM.TV stiegen 7,88 % auf 1,78 ?. Das Unternehmen erklärte unterdessen, Klatten werde im Laufe das Januars bei dem Medienunternehmen einsteigen.

"Ganz ehrlich gesagt, verstehe ich das auch nicht", sagte ein Händler. Vor Handelsbeginn war die Mehrzahl der befragten Marktteilnehmer davon ausgegangen, dass sich der Pressebericht deutlich negativ auf den Kurs auswirken dürfte.

"Mir ist das ein Rätsel", sagte ein anderer Marktteilnehmer. Der Titel sei ohnehin nur für Zocker interessant, sagte ein weiterer Börsianer. Alexander Kachler von Merck Finck & Co. bekräftigte unterdessen seine Anlageempfehlung "Sell" für die Aktie. Demnach erwartet er in den kommenden sechs Monaten Kursverluste bei EM.TV.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×