Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.01.2001

11:17 Uhr

Gerüchte über eine Gewinnwarnung

Consors-Aktie unter Druck

Die Consors-Aktie zählt zu den Lieblings-Werten der Analysten. Dennoch fiel das Wertpapier gestern um fast einen Prozent.

dpa-afx FRANKFURT. Der Kursspurt am Neuen Markt ist am Dienstag an der Consors-Aktie vorbeigezogen. Die Onlinebanken-Aktie lag um 11 Uhr um 0,74 % im Minus bei 40,40 Euro, während der Nemax 50 6,17 % auf 2.246,91 Punkte zulegte.

Dem Titel gehe es schlecht, weil sich Gerüchte über eine Gewinnwarnung für das vierte Quartal hartnäckig hielten, sagte ein Händler. Daher sei die Aktie am Montag auf ein Jahrestief von 35,90 Euro gerutscht. Auch nachdem Consors-Vorstandschef Karl-Matthäus Schmid die Marktgerüchte dementiert hatte, blieben die Anleger verunsichert, hieß es.

Fundamental seien die Kursverluste nicht begründet, sagte Johannes Thormann, Analyst bei West LB Panmure. Er traut dem Unternehmen ein hohes Wachstumspotenzial zu. Die Online-Bank stehe deutlich vor ihren Konkurrenten auf dem deutschen Markt. Der Analyst sieht ein Kursziel für die Consors-Aktie in Höhe von 93 Euro. Sollte sich aus dem kurzen Spurt ein Trend entwickeln, zählte die Consors-Aktie zu den ersten, die davon profitieren würden, sagte der Analyst.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×