Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.01.2001

14:33 Uhr

ap BRÜSSEL. Das Geschäfts- und Verbraucherklima in Europa wird besser. Der entsprechende Index stieg im Dezember in der Euro-Zone um 0,1 und in der gesamten Europäischen Union um 0,3 Punkte, wie die EU-Kommission in Brüssel am Freitag mitteilte. In Deutschland ging der Gesamtindex dagegen leicht um 0,1 Punkte zurück. Am stärksten zulegen konnte der Index dagegen in Österreich mit einem Plus von 0,7 sowie in Belgien und Irland mit jeweils 0,5 Punkten.

Den Angaben zufolge stieg der Index für die wirtschaftliche Stimmung in der Industrie in den EU-Staaten um einen Punkt, in der Euro-Zone blieb er unverändert. In der Bauwirtschaft, die in dem Gesamtindex neben der Industrie befragt wird, zeichnete sich dagegen eine Verschlechterung der Stimmung ab. Hier ging der Index in beiden Zonen jeweils um einen Punkt zurück. Der Verbraucherindex dagegen legte den Angaben zufolge sowohl in der EU als auch in der Euro-Zone um jeweils zwei Punkte zu.



Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×