Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.07.2000

12:50 Uhr

Reuters FRANKFURT. Die seit März 2000 am Neuen Markt gelistete Trius AG hat im Geschäftsjahr 1999/2000 nach HGB einen Umsatz von 3,546 Mill. DM und einen Fehlbetrag von 7,531 Mill. DM ausgewiesen. Wie das auf die Entwicklung von computergestützten Telefonie-Lösungen spezialisierte Unternehmen am Dienstag in Frankfurt weiter mitteilte, betrug das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) für die zum 30. April abgeschlossene Bilanzperiode minus 2,026 Mill. DM.´

Die Zahlen für Umsatz und Ebit liegen im Rahmen der zuvor veröffentlichten vorläufigen Angaben. Im Rumpfgeschäftsjahr 1999 (1. Januar bis 30. April) lag das Ebit bei minus 54 000 DM, der Umsatz bei 1,105 Mio DM und der Fehlbetrag bei minus 74 000 DM. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet das Unternehmen einen Umsatz von 11,8 Mill. DM und ein Ebit von minus 9,4 Mill. DM.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×