Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.02.2001

12:19 Uhr

Reuters TOKIO. Die japanischen Unternehmer beurteilen die Konjunkturentwicklung des Landes einer Umfrage zufolge zunehmend pessimistisch. Der Geschäftsklimaindex sank in den Monaten Oktober bis Dezember auf den Wert eins nach 15 im vorangegangenen Quartal, wie das neu gegründete Wirtschaftsforschungsinstitut der Regierung am Mittwoch mitteilte. Der Vorsitzende des japanischen Arbeitgeberverbandes, Hiroshi Okuda, warnte unterdessen vor einem erneuten Abschwung der Wirtschaft in Japan, die sich erst im vergangenen Jahr etwas von ihrer jahrelang währenden Rezession erholt hatte.

Zur Berechnung des Geschäftsklima-Indexes wird der prozentuale Anteil der Unternehmen, die eine günstige Wirtschaftsentwicklung erwarten mit dem Anteil der Pessimisten saldiert. Demnach waren die Optimisten unter den rund 4500 im Dezember befragten Firmen nur noch mit einem Prozentpunkt in der Mehrheit. Den Daten zufolge planen die Unternehmen, ihre Investitionen im noch bis März laufenden Fiskaljahr um 2,5 % zu erhöhen.

Ein Konjunkturabschwung in den USA sei sehr wahrscheinlich, sagte der Chef des Arbeitgeberverbandes. "Die Gründe sind die starke Konjunkturabkühlung in den USA und die sich verschlechternde Wirtschaftslage in Südostasien", fügte er

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×