Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.07.2000

14:30 Uhr

dpa-afx LONDON. Das US-Brokerhaus Goldman Sachs führt den französischen Lebensmittelkonzern Danone auch weiterhin auf seiner "Recommended List". Die Geschäftszahlen für das erste Halbjahr seien außergewöhnlich gut gewesen, teilte Goldman Sachs in einer am Donnerstag in London veröffentlichten Studie mit. Das Kursziel von 165 Euro werde daher beibehalten.

Die im zweiten Quartal erzielte Umsatzsteigerung habe die Erwartungen übertroffen, hieß es weiter. Das französische Unternehmen liege damit auch besser als die übrige europäische Konkurrenz. Vor allem in Indien und China habe sich Danone den Markt zielstrebig erschlossen.

Die Danone-Aktie verfügt nach Angaben von Goldman Sachs im Vergleich zu anderen weltweit führenden Unternehmen der Branche wie Nestlé oder US Food Group über ein höheres Kurs-Gewinn-Verhältnis. Dies sei jedoch gerechtfertigt, da Danone die beiden Konkurrenten an Effizienz übertreffe. Danone werde im Jahr 2001 voraussichtlich eine bereinigte Wachstumsrate von 7 Prozent aufweisen, Nestlé dagegen nur 4 bis 5 Prozent und US Food Group 2 bis 3 Prozent. Denkbar sei allerdings, dass die Kosten aus der Einführung neuer Produkte bei Danone auf die Gewinne drücken werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×