Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.06.2000

12:15 Uhr

Gewinn der Fluglinie bricht um 22 Prozent ein

Finnair machen hohe Treibstoffkosten zu schaffen

Die finnische Fluglinie Finnair hat im Geschäftsjahr 1999/2000 (zum 31. März) wegen gestiegener Treibstoffkosten weniger Gewinn gemacht.

Reuters HELSINKI. Der Gewinn vor außerordentlichen Posten sei um 22,5 % auf 56,5 Mill. Euro gefallen, teilte Finnair am Freitag mit. Im Vorjahr hatte der Gewinn noch 72,9 Mill. Euro betragen. Der Umsatz sei dagegen um 6,6 % auf 1,59 Mrd. Euro gestiegen.

Das Unternehmen halte trotz des geringer ausgefallenen Gewinns an dem Ziel fest, bis 2002 ein Gewinnniveau von 100 Mill. Euro zu erreichen, hieß es weiter. Bereits für das laufende Geschäftsjahr gehe die Fluglinie auch bei weiterhin hohen Treibstoffpreisen davon aus, den Betriebsgewinn zu steigern.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×