Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.03.2003

16:15 Uhr

Gewinn im Rahmen der Erwartungen

Kingfisher macht 17 Prozent mehr Gewinn

Der größte europäische Baumarktkonzern Kingfisher hat seinen Jahresgewinn um 17 Prozent gesteigert.

HB/dpa LONDON. Das britische Unternehmen, das im Januar die Schließung seiner Tochter Castorama Deutschland GmbH angekündigt hatte, steigerte seinen Gewinn vor Steuern und Sonderposten im Geschäftsjahr 2002/2003 (bis 1. Februar) auf 655 Millionen Pfund (982 Mio Euro). Das entsprach den Erwartungen der Analysten. Kingfisher ist in Deutschland an der Baumarktkette Hornbach beteiligt.

Der Gesamtumsatz verringerte sich von 11,24 auf 10,73 Milliarden Pfund. Vorstandschef Gerry Murphy sprach am Mittwoch in London von einem "sehr positiven Ergebnis". Kingfisher will sich im Sommer von seinem Elektronikgeschäft trennen, zu dem unter anderem die britische Elektro-Ladenkette Comet gehört. Dieser Bereich soll als selbstständiges Unternehmen an die Börse gebracht werden. Kingfisher betreibt 600 Baumärkte in zwölf Ländern.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×