Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.01.2003

15:00 Uhr

Gewinn trifft Erwartungen

SBC-Quartalsumsatz gesunken

Die zweitgrößte regionale US-Telefongesellschaft SBC Communications hat im vierten Quartal bei gesunkenem Umsatz operativ weniger verdient. Mit dem Ergebnis traf das Unternehmen aber exakt die Analystenprognosen.

Reuters SAN ANTONIO. Der Gewinn je Aktie vor Sonderposten und Aktienoptionen habe 0,62 Dollar betragen nach 0,64 Dollar ein Jahr zuvor, teilte der im texanischen San Antonio ansässige Konzern am Dienstag mit. Der Nettogewinn stieg indes auf 2,4 Milliarden Dollar oder 0,71 Dollar je Aktie von 1,2 Milliarden Dollar im Vorjahreszeitraum. Der Quartalsumsatz ohne die Erlöse des gemeinsam mit Bell-South betriebenen Mobilfunk-Unternehmens Cingular Wireless sank um 5,8 Prozent auf 11,2 Milliarden Dollar. Einschließlich Cingular ergab sich ein Rückgang um 5,3 Prozent auf 13,3 Milliarden Dollar.

Für dieses Jahr erwartet SBC einen Umsatzrückgang im niedrigen einstelligen Prozentbereich. Vor allem in der Datenübertragungssparte werde das Wachstum weiter von der schwachen Konjunktur und der geringen Investitionsneigung der Firmenkunden gebremst, teilte der führende Telekom-Anbieter im Mittleren Westen und Südwesten der USA mit. In den vergangenen Jahren haben Mobilfunkanbieter regionalen Telefongesellschaften hohe Marktanteile abgenommen. Allein bei SBC sank die Zahl der Festnetzanschlüsse von Privatkunden im abgelaufenen Quartal um 1,2 Millionen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×