Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.01.2003

13:30 Uhr

Gewinnprognose bleibt negativ

Data Modul steigert Umsatz

Der Bildschirmhersteller Data Modul AG in München hat im Geschäftsjahr 2002 den Umsatz leicht gesteigert, geht aber nach wie vor von einem Gewinnrückgang aus.

Reuters MÜNCHEN. Data Modul teilte am Dienstag in einer Ad-Hoc-Veröffentlichung mit, der Umsatz sei auf 110,1 (Vorjahr 109,8) Millionen Euro gestiegen, der Auftragseingang auf 120,6 (108,9) Millionen Euro. Prognostiziert hatte Data Modul im Oktober einen Umsatz von über 100 Millionen Euro.

Das Ergebnis für 2002 will die im Kleinwerte-Segment Smax notierte Data Modul AG am 6. März bekannt geben. Ende Oktober hatte das Unternehmen angekündigt, der Gewinn werde 2002 hinter dem Überschuss des Vorjahres von 2,9 Millionen Euro zurück bleiben. An dieser Einschätzung habe sich nichts geändert, sagte am Dienstag eine Firmensprecherin.

Die Aktie des Unternehmen stieg an der Frankfurter Börse zunächst um 17,3 Prozent auf 8,40 Euro.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×