Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.02.2002

14:42 Uhr

Gewinnprognosen für 2002 deutlich gesenkt

Daimler-Chrysler steigert Pkw-Absatz

Der Automobilkonzern Daimler-Chrysler hat im Januar 2002 seinen Absatz bei Mercedes-Benz-Pkw im Vergleich zum Vorjahresmonat um 7 % auf 80 300 Fahrzeuge gesteigert. Damit habe das Unternehmen das beste Januar-Ergebnis seiner Geschichte erzielt, teilte Daimler-Chrysler am Donnerstag mit.

Reuters STUTTGART. Vor allem die C-Klasse habe die Stückzahlen in den vergangenen Monaten weiter steigern können. In den wichtigen Märkten Westeuropa und USA habe Mercedes-Benz deutliche Zuwächse erzielen können. In Deutschland habe der Absatz stagniert.

Den Angaben zufolge wurden in Westeuropa im Januar 51 400 Fahrzeuge verkauft, 4 % mehr als im Vorjahresmonat. Vor allem in Italien sei der Absatz mit einem Plus von 18 % besonders deutlich gestiegen. In Deutschland befinde sich der Absatz mit 21 500 Fahrzeugen "auf dem hohen Niveau des Vorjahres", hieß es. Besonders stark habe sich die M-Klasse entwickelt. Von dem Geländewagen seien in Deutschland 1 800 Fahrzeuge abgesetzt worden, ein Plus von 62 %. In den USA habe Mercedes-Benz im Januar 15 100 Fahrzeuge verkauft, was einem Plus von 19 % entspreche.

Der Daimler-Chrysler-Konzern hatte am Mittwoch seine Gewinnprognosen für 2002 deutlich gesenkt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×