Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.02.2002

13:26 Uhr

Gewinnschwelle nicht zu erreichen

Comdirect schließt italienische Tochtergesellschaft

Der Online-Broker Comdirect Bank AG schließt seine italienische Tochtergesellschaft. Auf der Hauptversammlung der Comdirect Bank S.p.A. Mailand sei am Montag die Liquidiation der Italien-Aktivitäten beschlossen worden, teilte Comdirect mit.

HB/Reuters QUICKBORN/MAILAND. Die Schließung führe 2001 zu einer außerordentlichen Wertberichtigung in Höhe von 51,7 Mill. ?.

Mit der Schließung setze Comdirect die angekündigten Maßnahmen zur Konzern-Restrukturierung und zur Kostenreduzierung um, hieß es. Die Gewinnschwelle sei bei der italienischen Tochter nicht in der ursprünglich angestrebten Zeit zu erreichen gewesen. Comdirect strebe weiterhin an, seine Aktivitäten in Frankreich zu verkaufen, sagte ein Sprecher auf Anfrage.

Preiskämpfe in Italien hätten zu einem "inakzeptablen Preisniveau" geführt. Die Geschäftsentwicklung habe deshalb und aufgrund der anhaltenden Börsenflaute nicht mehr den Planungen und Erwartungen entsprochen. Rund 60 Arbeitsplätze sind von der Liquidation betroffen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×