Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.01.2003

08:58 Uhr

Golden Globe-Verleihung

Filmmusical „Chicago“ ist der absolute Gewinner

Die 60. Verleihung der US-Filmpreise Golden Globes hat am Sonntag in Beverly Hills begonnen. Das Filmmusical "Chicago" gewinnt drei mal und Martin Scorsese wurde für seinen Film "Gangs of New York", der im Milieu des 19. Jahrhunderts spielt, als bester Regisseur geehrt .

Richerd Gere bei der Preisverleihung in Los Angeles. Foto: dpa

Richerd Gere bei der Preisverleihung in Los Angeles. Foto: dpa

Reuters LOS ANGELES. Richard Gere und Renée Zellweger wurden als beste Schauspieler für ihre Rollen in dem Filmmusical "Chicago" aufgezeichnet. Gere zeigte sich bei der Ehrung - schauspielerisch - überaus erstaunt: "Ich gewinne überhaupt nichts. Ich gewinne nie", sagte er. Und er habe eigentlich nicht einmal in dem Streifen mitspielen wollen.

Meryl Streep sowie Chris Cooper wurden als beste Nebendarstellerin mit der Komödie "Adaptation" geehrt. Jennifer Aniston gewann den Preis als beste Comedydarstellerin mit der Fernsehserie "Friends".

Das Publikum feierte den legendären Regisseur mit Standing Ovations. Die vom Verband der Auslandspresse vergebenen Golden Globes gelten als Indikator für die spätere Verleihung der begehrtesten Filmauszeichnungen - den Oscars.

Zudem wurden eine Reihe Golden Globes für Fernsehproduktionen vergeben. Als bester TV-Film wurde "The Gathering Strom" ausgezeichnet, in der Winston Churchills Rolle während des Zweiten Weltkriegs geschildert wird.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×