Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Grischa Brower-Rabinowitsch

  • Handelsblatt
  • Ressortleiter Unternehmen & Märkte

Der Journalismus ist mir quasi schon in die Wiege gelegt worden, denn sowohl mein Großvater als auch mein Vater waren Journalisten. Doch während ihr Steckenpferd die Politik war, hat mich der Wirtschaftsjournalismus in seinen Bann gezogen, seit ich im Jahr 2000 beim Handelsblatt angefangen habe. Finanzen, Börsen und Banken waren die Themen meiner ersten Jahre, inzwischen fesseln mich der Erfolg und Misserfolg von Unternehmen, der Spirit der Unternehmer und die digitale Wirtschaft.

Nach einem Studium der Volkswirtschaftslehre bin ich über ein Volontariat bei der Neuen Osnabrücker Zeitung als Jungredakteur zum Handelsblatt gekommen. Meine Karriere in Düsseldorf endete – vorerst – als Ressortleiter des Newsrooms, denn im Januar 2013 hatte ich die Möglichkeit als Korrespondent nach New York zu gehen. In der wohl aufregendsten Stadt, in der man arbeiten kann, war ich etwas mehr als zwei Jahre verantwortlich für die Morgenausgabe der „Handelsblatt Live App“. Seit März 2015 leite ich das Ressort Unternehmen & Märkte, anfangs aus New York, seit August wieder aus Düsseldorf.

Meine zweite Leidenschaft habe ich während eines kurzen Ausflugs in den Sportjournalismus ausgelebt. Von 2005 bis 2007 war ich zuerst für die Sportseiten des Handelsblatts zuständig und dann Chefredakteur der „sportzeitung“, einer täglichen Sportzeitung eines kleinen Kölner Verlages, die leider nach kurzer Zeit wieder eingestellt wurde.

Ich bin verheiratet und habe fünf Kinder. Zu meinem Leidwesen als Freund des Hamburger SV, schlägt das Fußballer-Herz meines ältesten Sohnes für Werder Bremen und das meines Jüngsten für Bayern München.

Weitere Artikel dieses Autors

Neuer Evonik-Chef Christian Kullmann: Ein Mann will wachsen

Neuer Evonik-Chef Christian Kullmann

Premium Ein Mann will wachsen

Der neue Evonik-Chef Christian Kullmann begegnet seiner Aufgabe mit Bescheidenheit. Es ist keine leichte: Er muss den Umsatz des Chemiekonzerns deutlich steigern. Im Hintergrund zog er schon länger die Fäden.

von Grischa Brower-Rabinowitsch

Soziologieprofessor Nassehi über Digitalisierung: „Der Buchdruck war auch schon gefährlich“

Soziologieprofessor Nassehi über Digitalisierung

Premium „Der Buchdruck war auch schon gefährlich“

Für den Münchener Soziologieprofessor Armin Nassehi ist die Digitalisierung so revolutionär wie der Buchdruck. Ein Gespräch über alles kontrollierende Maschinen, Götter und unsere seltsame Angst vor dem Jobverlust.

von Grischa Brower-Rabinowitsch

Neuer Otto-Chef Alexander Birken: „Manche Konkurrenten klappern viel und laut“

Neuer Otto-Chef Alexander Birken

Premium „Manche Konkurrenten klappern viel und laut“

Der neue Otto-Chef Alexander Birken hat ehrgeizige Wachstumspläne vorgelegt. Im Interview spricht er über die Zukunft des Online-Handels, den Rivalen Amazon und das nächste große Ding: Sprachsteuerung.

von Thomas Tuma, Grischa Brower-Rabinowitsch

Vor Grammer-Hauptversammlung: Prevent fährt neue schwere Geschütze auf

Vor Grammer-Hauptversammlung

Premium Prevent fährt neue schwere Geschütze auf

Der bayerische Autozulieferer will sich nicht vom deutsch-bosnischen Konkurrenten Prevent schlucken lassen. Auf der Hauptversammlung droht der Showdown. Papiere aus der Vergangenheit kommen plötzlich ans Tageslicht.

von Stefan Menzel, Grischa Brower-Rabinowitsch

SAP-Aufsichtsratschef Hasso Plattner: „Wir haben alles richtig gemacht“

SAP-Aufsichtsratschef Hasso Plattner

Premium „Wir haben alles richtig gemacht“

Hasso Plattner, Aufsichtsratschef von des Softwarekonzerns SAP, spricht im Interview über die Kritik von Investoren am Vergütungssystem, die gesellschaftliche Debatte hinsichtlich der Managervergütung und die eigene...

von Grischa Brower-Rabinowitsch, Christof Kerkmann

SAP-Vorstandsvergütung: Hasso Plattner widerspricht den Investoren

SAP-Vorstandsvergütung

Premium Hasso Plattner widerspricht den Investoren

Der Aufsichtsratschef und Mitgründer von SAP wehrt sich vehement gegen Kritik von Investoren an den Vorstandsgehältern. Der 73-Jährige will das Aufsichtsgremium verjüngen – aber selbst dabei bleiben.

von Christof Kerkmann, Grischa Brower-Rabinowitsch

Gespräche zwischen Aktionären und Aufsichtsräten: Lasst sie reden!

Gespräche zwischen Aktionären und Aufsichtsräten

Premium Lasst sie reden!

Wichtige Investoren sollten auch in Deutschland das Recht haben, direkt mit dem Aufsichtsrat zu sprechen, so wie es in den USA gang und gäbe ist. Davon würden beide Seiten profitieren. Ein Beispiel: SAP. Eine Analyse.

von Grischa Brower-Rabinowitsch

Pro-Sieben-Sat1-Chef Thomas Ebeling: „Der Markt hat sich unglaublich fragmentiert“

Pro-Sieben-Sat1-Chef Thomas Ebeling

Premium „Der Markt hat sich unglaublich fragmentiert“

Der Vorstandschef von Pro Sieben Sat1, Thomas Ebeling, spricht im Interview über die Sehgewohnheiten der Zuschauer, die Zukunft von Stefan Raab und neue Geschäftsfelder jenseits des klassischen Fernsehens.

von Grischa Brower-Rabinowitsch, Joachim Hofer, Thomas Tuma

Streit um Prevent-Einstieg bei Grammer: „Wir sind erstaunt, dass wir unerwünscht sind“

Streit um Prevent-Einstieg bei Grammer

Premium „Wir sind erstaunt, dass wir unerwünscht sind“

Um den Einstieg von Prevent beim Autozulieferer Grammer ist ein heftiger Streit entbrannt. Der deutsch-bosnische Konzern will Vorstand und Aufsichtsrat neu besetzen. Nun äußern sich erstmals beide Parteien ausführlich

von Grischa Brower-Rabinowitsch, Stefan Menzel

ABB-Chef Ulrich Spiesshofer: „Eine Milliardenübernahme wäre kein Problem“

ABB-Chef Ulrich Spiesshofer

Premium „Eine Milliardenübernahme wäre kein Problem“

Ulrich Spiesshofer, Chef von ABB, spricht im Interview über den Dreikampf mit Siemens und GE um die Führung in der Industrie 4.0, den 100-Millionen-Betrug in Korea, die Hannover Messe und weitere Zukäufe.

von Axel Höpner, Grischa Brower-Rabinowitsch

Arconic-Chef: Woran Klaus Kleinfeld gescheitert ist

Arconic-Chef

Woran Klaus Kleinfeld gescheitert ist

Ein unüberlegter Brief lieferte dem Hedgefonds Elliott den Anlass, Klaus Kleinfeld zu stürzen. Der Deutsche muss nun hoffen, dass die Tinte schnell verblasst – ein Ende seiner Karriere wäre bedauerlich. Ein Kommentar.

von Grischa Brower-Rabinowitsch

Frank Riemensperger und Matthias Schrader: „Konzerne wie Amazon spielen ein anderes Spiel“

Frank Riemensperger und Matthias Schrader

Premium „Konzerne wie Amazon spielen ein anderes Spiel“

Es ist die größte Übernahme in der deutschen Digitalagenturbranche: Accenture kauft Sinner-Schrader. Nun sprechen die Architekten des Deals über ihre Pläne. Gemeinsam wollen sie die Kultur der Internetriesen vermitteln.

von Catrin Bialek, Grischa Brower-Rabinowitsch

Würth-Chef Robert Friedmann: „Wir wollen nicht von Google oder SAP abhängig werden“

Würth-Chef Robert Friedmann

Premium „Wir wollen nicht von Google oder SAP abhängig werden“

Schrauben und Digitalisierung? Der Mittelständler Würth hat sogar eine eigene Cloud. Im Interview erklärt Chef Robert Friedmann, warum er Millionen in die IT investiert und ein Verkäufer mehr verdienen darf als sein...

von Martin-W. Buchenau, Grischa Brower-Rabinowitsch

Debatte um Managergehälter: Bitte die richtigen Fragen stellen

Debatte um Managergehälter

Premium Bitte die richtigen Fragen stellen

Das Millonengehalt von SAP-Chef McDermott ist eine Steilvorlage für jeden Kritiker. Doch in der emotionalen Debatte läuft vieles schief. Mit einseitigen Beschuldigungen ändert sich nichts an den Missständen. Eine...

von Grischa Brower-Rabinowitsch

Monitor-Experten über Compliance und VW: „Das Pendel ist zu weit ausgeschlagen“

Monitor-Experten über Compliance und VW

Premium „Das Pendel ist zu weit ausgeschlagen“

Der frühere FBI-Chef Louis Freeh und der Chief Compliance Officer von Bilfinger Olaf Schneider sprechen über gute Unternehmensführung, die Macht amerikanischer Aufpasser und den größten deutschen Problem-Fall VW.

von Martin Murphy, Grischa Brower-Rabinowitsch

PwC-Deutschlandchef Norbert Winkeljohann: „Die Scham bei Cyberangriffen ist noch immer groß“

PwC-Deutschlandchef Norbert Winkeljohann

Premium „Die Scham bei Cyberangriffen ist noch immer groß“

Der Deutschlandchef von PwC registriert in Unternehmen wachsende Sorgen vor Cyber-Attacken. Im Interview fordert er mehr Engagement von Firmen, besseren Austausch mit Geheimdiensten und spricht über abendliche...

von Sven Afhüppe, Bert Fröndhoff, Grischa Brower-Rabinowitsch

Schlammschlacht in Wolfsburg: VW ist dauerhaft beschädigt

Schlammschlacht in Wolfsburg

Premium VW ist dauerhaft beschädigt

Die Vorwürfe Piëchs gegenüber den VW-Aufsichtsräten beschädigen den Konzern. Sie könnten aber auch dafür sorgen, dass in Wolfsburg endlich aufgeräumt wird. Denn ein personeller Neuanfang ist unumgänglich. Eine Analyse.

von Grischa Brower-Rabinowitsch

Linde-Chef Belloni im Interview: „Praxair hat sehr gute Beziehungen in Washington“

Linde-Chef Belloni im Interview

Premium „Praxair hat sehr gute Beziehungen in Washington“

Seit Dezember führt Aldo Belloni den Dax-Konzern Linde. In seinem ersten Interview verteidigt er ausführlich die geplante und von Gewerkschaften kritisierte Fusion mit dem US-Konkurrenten Praxair.

von Grischa Brower-Rabinowitsch, Axel Höpner

Digitalisierung in Deutschland: Mit Kreide an der Tafel

Digitalisierung in Deutschland

Premium Mit Kreide an der Tafel

Die Wirtschaft braucht ein Konzept, wie sie die Menschen in der digitalen Revolution aus- und fortbildet. Wir müssen schon bei unseren Kindern ansetzen. Es reicht nicht, wenn sie nur am Smartphone daddeln. Eine Analyse.

von Grischa Brower-Rabinowitsch

Frank Mattern: Ex-McKinsey-Deutschland-Chef wird Investor

Frank Mattern

Premium Ex-McKinsey-Deutschland-Chef wird Investor

Frank Mattern erfindet sich neu: Der langjährige Chef von McKinsey Deutschland scheidet zum 1. September aus. Einen neuen Arbeitgeber sucht der Top-Berater nicht: Er will sich mit einem privaten Büro niederlassen.

von Grischa Brower-Rabinowitsch

VW-Dieselskandal: Die Zeit ist reif

VW-Dieselskandal

Premium Die Zeit ist reif

VW hat mit der Strategie erstaunlichen Erfolg, die Verantwortung für den Dieselskandal vom damaligen Vorstand fernzuhalten. Doch nach dem Eingeständnis in den USA muss der Aufsichtsrat nun die Rolle Winterkorns klären....

von Grischa Brower-Rabinowitsch

Roland Berger im Interview: „Wir sollten aus dem Euro austreten“

Roland Berger im Interview

Premium „Wir sollten aus dem Euro austreten“

Deutschlands profiliertester Berater über den katastrophalen Zustand Europas, die Chancen der deutschen Unternehmen im Digitalzeitalter, die Lage in der Autoindustrie und Antworten auf den aufflammenden Populismus.

von Grischa Brower-Rabinowitsch, Thomas Tuma

Konzernchef Büchele geht: Tollhaus Linde

Konzernchef Büchele geht

Premium Tollhaus Linde

Seitdem Wolfgang Reitzle Aufsichtsratschef ist, geht es bei Linde drunter und drüber. Es scheint, als wüsste er nicht mehr, was er tut. Dabei verfolgt er ein klares Ziel. Es geht um sein Lebenswerk. Eine Analyse.

von Grischa Brower-Rabinowitsch

Salzgitter-Chef Fuhrmann: „Wir opfern uns nicht“

Salzgitter-Chef Fuhrmann

Premium „Wir opfern uns nicht“

Eine „geballte Ladung“, so beschreibt Salzgitter-Chef Jörg Fuhrmann die Probleme der Stahlbranche. Im Interview spricht er über sein Nein zu Fusionen, die Notwendigkeit von Schutzzöllen und sein Verständnis für China.

von Grischa Brower-Rabinowitsch, Martin Wocher

Handelsblatt Industriegipfel 2016: „Wir können auch Wandel“

Handelsblatt Industriegipfel 2016

„Wir können auch Wandel“

Beim zweiten Handelsblatt Industriegipfel zeigten sich Topmanager überzeugt: Deutschland wird die Chancen der Digitalisierung nutzen. Voraussetzung sei, alle Mitarbeiter von der digitalen Transformation zu überzeugen.

von Martin-W. Buchenau, Grischa Brower-Rabinowitsch, Martin Wocher

Handelsblatt Industriegipfel 2016: Triumph für Schweizer Siemens-Tochter

Handelsblatt Industriegipfel 2016

Triumph für Schweizer Siemens-Tochter

Die Schweizer Siemens-Tochter Siemens Building Technologies ist der erste Gesamtsieger des Awards „Diamond Star – Best Industrial Business Solutions 4.0“. Zwei weitere Unternehmen konnten die Jury ebenfalls überzeugen.

von Grischa Brower-Rabinowitsch

Deutschland digital: Wie die Wirtschaft die Transformation meistern kann

Deutschland digital

Premium Wie die Wirtschaft die Transformation meistern kann

Die Dominanz der US-Internetgiganten ist erdrückend. Viel zu lange hat die deutsche Wirtschaft die Herausforderungen der digitalen Revolution ignoriert. Heute erkennen immer mehr Firmen die Vorteile der Digitalisierung.

von Grischa Brower-Rabinowitsch

Selbstfahrende Autos: Zurück für die Zukunft

Selbstfahrende Autos

Premium Zurück für die Zukunft

Selbstfahrende Autos sind die Zukunft der Automobilbranche. Doch die Hersteller tun sich noch schwer mit diesem Gedanken – denn die Branche muss ihr altes Geschäftsmodell selbst überflüssig machen. Eine Analyse.

von Grischa Brower-Rabinowitsch

Deutsche Bahn und SNCF: „Wir wollen schneller sein als Google und Co.”

Deutsche Bahn und SNCF

Premium „Wir wollen schneller sein als Google und Co.”

Bahn-Chef Grube und sein französischer Kollege Pepy von SNCF wollen künftig zusammenarbeiten. Im Interview sprechen sie über die Zukunft der Mobilität, Live-Tickets, Preiserhöhungen und den Staat als Eigentümer.

von Grischa Brower-Rabinowitsch, Thomas Hanke

Lanxess übernimmt Chemtura: Schmierstoff für Wachstum

Lanxess übernimmt Chemtura

Premium Schmierstoff für Wachstum

In der Chemieindustrie ist ein zum Teil ungesundes Übernahmefieber ausgebrochen. Der Kauf von Chemtura durch Lanxess allerdings ist ein Zeichen der Stärke der deutschen Branche – und nicht das erste. Ein Kommentar.

von Grischa Brower-Rabinowitsch

Monsanto-Übernahme: Bayer-Chef Baumann beweist Mut und Weitsicht

Monsanto-Übernahme

Premium Bayer-Chef Baumann beweist Mut und Weitsicht

Zu teuer, zu riskant, zu schlechtes Image: Nach der Einigung um Monsanto hagelt es viel Kritik für Werner Baumann. Dabei ist dem Bayer-Chef ein absoluter Coup gelungen. Zeit, ihm Respekt zu zollen. Eine Analyse.

von Grischa Brower-Rabinowitsch

Gründer in Deutschland: Wer will schon scheitern?

Gründer in Deutschland

Premium Wer will schon scheitern?

Gründer brauchen in Deutschland keine amerikanischen Verhältnisse. Der Ruf nach einer „Kultur des Scheiterns“ konterkariert hierzulande den Wunsch nach mehr von ihnen. Wir müssen früher ansetzen. Eine Analyse.

von Grischa Brower-Rabinowitsch

Samsung-Electronic-Chef Boo-Keun Yoon: „Wir werden weltweit Marktführer“

Samsung-Electronic-Chef Boo-Keun Yoon

Premium „Wir werden weltweit Marktführer“

Der Chef der Consumer-Electronics-Sparte von Samsung erklärt im Interview, warum das Internet der Dinge untrennbar mit künstlicher Intelligenz verbunden ist und wir in Zukunft unsere Hände nicht mehr benutzen müssen.

von Ina Karabasz, Grischa Brower-Rabinowitsch

Vattenfall-Chef im Interview: „Wir investieren Milliarden in Deutschland“

Vattenfall-Chef im Interview

Premium „Wir investieren Milliarden in Deutschland“

Vattenfall streicht Stellen in Deutschland und verkauft die Braunkohlesparte. Dennoch will Konzernchef Magnus Hall hierzulande wachsen. Im Interview spricht er über seine Pläne, die Energiewende und unrentable Kohle.

Expansion nach Europa: General Electric greift an

Expansion nach Europa

Premium General Electric greift an

GE hat wesentliche Teile von Alstom gekauft. Doch damit ist der Expansionsdrang nicht gestillt. Der weltgrößte Industriekonzern denkt über weitere Übernahmen nach – und will vor allem in Deutschland besser werden.

von Grischa Brower-Rabinowitsch, Axel Höpner

General-Electric-Chef Immelt: „Bei der Industrie 4.0 liegt Europa ganz vorn“

General-Electric-Chef Immelt

Premium „Bei der Industrie 4.0 liegt Europa ganz vorn“

Jeff Immelt, Chef des Industriekonzerns General Electric, sieht in Unsicherheiten eher Chancen als Risiken. Im Interview spricht er über das Potenzial des Industrial Internet und seine Expansionspläne in Europa.

von Axel Höpner, Grischa Brower-Rabinowitsch

Gründerszene : Deutschland braucht mehr Mut und Euphorie

Gründerszene

Premium Deutschland braucht mehr Mut und Euphorie

Deutschland hat fast alles, um in der digitalen Wirtschaft vorn mitzumischen. Doch es hapert noch, mehr als ein paar nationale Champions haben wir bisher nicht hervorgebracht. Vor allem zwei Dringe braucht es. Eine...

von Grischa Brower-Rabinowitsch

Chemiekonzern plant Zukäufe: Groß, größer, BASF

Chemiekonzern plant Zukäufe

Premium Groß, größer, BASF

Andere Chemiekonzerne suchen ihr Heil in Aufspaltungen. Kurt Bock, Chef des Branchenführers, verteidigt seinen Wachstumskurs. Er will zwar sparen – aber gern auch weiter zukaufen.

von Siegfried Hofmann, Grischa Brower-Rabinowitsch

BASF-Chef Kurt Bock: „Die Dividende soll jedes Jahr steigen“

BASF-Chef Kurt Bock

Premium „Die Dividende soll jedes Jahr steigen“

BASF muss sich einmal mehr von innen heraus erneuern. Im Interview spricht Chef Kurt Bock über Zukäufe, die Konsolidierung der Chemiebranche, die richtige Strategie und Herausforderungen durch niedrige Öl- und Gaspreise.

von Siegfried Hofmann, Grischa Brower-Rabinowitsch

Hannover Messe: „Bei Industrie 4.0 geht es um Vertrauen“

Hannover Messe

„Bei Industrie 4.0 geht es um Vertrauen“

Industrie 4.0 ist in aller Munde. Doch wann kommt der Durchbruch? ZF-Chef Stefan Sommer und Kuka-Chef Till Reuter sprechen zum Start der Hannover Messe über digitale Chancen, deutsche Tugenden und denkende Getriebe.

von Grischa Brower-Rabinowitsch, Martin-W. Buchenau

SAP-Mitgründer Hasso Plattner: „Unsere Angst bremst uns“

SAP-Mitgründer Hasso Plattner

Premium „Unsere Angst bremst uns“

Der SAP-Mitgründer Hasso Plattner sieht große, noch ungenutzte Chancen in der vernetzten Medizin und beklagt die Scheu der Ärzte und Patienten vor der Datenanalyse – „ein spezielles deutsches Problem“.

von Grischa Brower-Rabinowitsch, Maike Telgheder

VW-Abgasaffäre: Made in Germany ist außer Gefahr

VW-Abgasaffäre

Premium Made in Germany ist außer Gefahr

Unter dem Eindruck des ungeheuerlichen Betrugs schien das Wohl der ganzen Nation in Gefahr zu sein. Von alldem ist nichts geblieben. Fast nichts – denn für VW ist das Problem lange nicht ausgestanden ist. Eine Analyse.

von Grischa Brower-Rabinowitsch

Gefahr für die Digitalisierung: Was wir aus den „Locky“-Attacken lernen können

Gefahr für die Digitalisierung

Premium Was wir aus den „Locky“-Attacken lernen können

Der Trojaner „Locky“ verbreitet sich rasant. Unternehmen sollte das eine Mahnung sein, ihre größte Schwachstelle zu verbessern: den Menschen. Von der Sicherheit hängt auch der Erfolg der Digitalisierung ab. Eine Analyse.

von Grischa Brower-Rabinowitsch

Audi-Chef Rupert Stadler: „Der Wettbewerb wird brutaler als je zuvor“

Audi-Chef Rupert Stadler

Premium „Der Wettbewerb wird brutaler als je zuvor“

Audi-Chef Rupert Stadler will die Dieselkrise der Mutter VW abhaken und eine neue Ära einläuten. Im Interview spricht er über die Lage in den USA, den Kampf gegen BMW und Daimler sowie über den Druck, den Konzern zu...

von Grischa Brower-Rabinowitsch, Markus Fasse, Martin Murphy

Autokonzern setzt auf Digitalisierung: Audis Aufbruch

Autokonzern setzt auf Digitalisierung

Premium Audis Aufbruch

Wird das Auto bei Audi zur Nebensache? Firmenchef Stadler baut den Konzern für die Zukunft um. Schon bald könnte die Hälfte der Erlöse aus Dienstleistungen und Digitalangeboten kommen. Doch die Konkurrenz schläft nicht.

von Grischa Brower-Rabinowitsch, Markus Fasse, Martin Murphy

McCann-Chef Harris Diamond: „Trump schadet Amerika“

McCann-Chef Harris Diamond

Premium „Trump schadet Amerika“

Harris Diamond führt seit 2012 den Werberiesen McCann. Im Interview spricht der US-Manager über die Dienstleistung Werbung, digitales Marketing – und was seine Branche von den Methoden eines Donald Trump lernen kann.

von Catrin Bialek, Grischa Brower-Rabinowitsch

Telekom-Personalvorstand Illek: „Wir brauchen weniger Mitarbeiter“

Telekom-Personalvorstand Illek

Premium „Wir brauchen weniger Mitarbeiter“

Christian Illek ist Personalchef der Deutschen Telekom in unruhigen Zeiten: Die Arbeitswelt wird immer digitaler und flexibler. Im Interview verrät Illek, welche Anforderungen er stellt – auch an sich selbst.

von Grischa Brower-Rabinowitsch, Ina Karabasz

Henkel-Chef Rorsted zieht Bilanz: „Für mich war die Zeit einfach reif“

Henkel-Chef Rorsted zieht Bilanz

Premium „Für mich war die Zeit einfach reif“

Kasper Rorsted sieht Henkel vor einem strategischen Neubeginn. Im Interview spricht er zudem über die Motive seines Wechsels zu Adidas und beschreibt die Flüchtlingskrise mehr als kulturelle denn finanzielle...

von Sven Afhüppe, Grischa Brower-Rabinowitsch

Alba-Co-Chef: „Zwei sind besser als einer“

Alba-Co-Chef

Premium „Zwei sind besser als einer“

Der Co-Chef des Berliner Entsorgungskonzerns Alba, der seit vier Jahren keinen Gewinn mehr macht, wirft seinen ursprünglichen Verkaufsplan um. Jetzt will er sogar zwei Investoren als Miteigentümer gewinnen.

von Grischa Brower-Rabinowitsch, Christoph Schlautmann

Die desaströse USA-Reise des VW-Chefs: Aus der Rolle gefallen

Die desaströse USA-Reise des VW-Chefs

Premium Aus der Rolle gefallen

Die US-Reise des VW-Chefs nährt Zweifel an dem Versprechen zum radikalen Neubeginn. Gefordert ist nun der Aufsichtsrat. Er muss die richtigen Fragen zu den Fehlern der Reise stellen. Welche das sind – eine Analyse.

von Grischa Brower-Rabinowitsch

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×