Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2001

11:15 Uhr

Größtes Wachstum verzeichnet

LTur weiter auf Erfolgskurs

Die LTur Tourismus AG (Baden-Baden), nach eigenen Angaben Europas größter Anbieter von Last-Minute-Reisen, hat im Jahr 2000 den größten Umsatzsprung in ihrer 13-jährigen Firmengeschichte verzeichnet.

dpa-afx BADEN-BADEN. Mit einem Plus von 83 Mill. DM sei ein Umsatz von 542 Mill. DM erzielt worden. Mit rund 95.000 zusätzlich verkauften Reisen und einer Gesamtzahl von 641.000 (Vorjahr: 546.000) Buchungen habe das Ergebnis von 1999 um 18 % verbessert werden können, teilte Vorstandssprecher Markus Faller am Freitag mit. Für 2001 rechnet LTur mit einem weiteren Wachstum von 10 % auf über 700.000 Reisen.



Aufschwung der Internetbuchungen

Rund 20 % der im Jahr 2000 gebuchten LTur-Reisen seien auf einen Besuch im Internet zurückzuführen. Der Umsatz der direkt im Netz gebuchten Reisen habe sich im im Jahr 2000 verfünffacht, hieß es. LTur hat nach eigenen Angaben einen Marktanteil von rund 30 %. So werde fast jede dritte Reise in Deutschland beim Baden- Badener Unternehmen gebucht. Das stärkste Wachstum mit plus 30 % meldete LTur bei den Städtereisen. Laut Branchenschätzungen hat Last Minute mittlerweile einen Anteil von zehn Prozent am Gesamtaufkommen von etwa 20 Mill. pro Jahr vermittelter Urlaubsflugreisen. Der Umsatz pro Teilnehmer beträgt bei LTur 842 (Vorjahr: 840) DM. Der durchschnittliche Umsatz des Reisemarktes beträgt nach einer Markt-Umfrage der Fachzeitschrift FVW 1052 DM. Trotz gestiegenen Dollarkurses und Treibstoffzuschlägen hätten Last- Minute-Reisen ihr Preis-Niveau halten können, hieß es.

Seit 1987 verkauft die LTur Tourismus AG ausschließlich Reisen, die frühestens 14 Tage vor Abflug buchbar sind. Das Unternehmen bezeichnet sich daher als Erfinder von Last Minute. Seit 1996 ist LTur auch im Internet vertreten. Seit 1999 hält TUI 51 % der LTur-Anteile. Der Rest befindet sich im Besitz des Unternehmensgründers und Vorstandsvorsitzenden Karlheinz Kögel. Weltweit kooperiert LTur mit 250 Reiseveranstaltern und Airlines sowie mit über 3.000 Hotels.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×