Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.03.2004

12:40 Uhr

Großbrand zeigt Bedarf

Kenia hat Brandschutz lange Zeit vernachlässigt

Ein Großbrand in der Nairobi City Hall legte die Schwächen offen dar: Die Hydranten sind unzureichend aufgestellt und oftmals defekt. Gebäude-Feuerleitern enden in der Hochparterre oder der Eingangshalle. Im neuen Jahr will sich der kenianische Haushalt dem Brandschutz stärker zuwenden.

Nur unzureichend ist der Brandschutz in Kenia ausgerüstet Es fehlt an Hydranten und Löschfahrzeugen.

In Kenia wüten seit Jahren schwere Feuer. Foto: dpa

bfai NAIROBI. Die Zerstörung der Nairobi City Hall durch ein Feuer hat die Defizite der kenianischen Infrastruktur auf dramatische Weise ins Licht der Öffentlichkeit gerückt. Gerade vor einer anstehenden Investitionskonferenz in Nairobi hat die Katastrophe damit wieder einmal einen der wesentlichen Hemmfaktoren für Auslandsinvestoren aufgezeigt. Die Vernachlässigung sämtlicher Brandschutzgesetze seit der Unabhängigkeit vor 40 Jahren hat dazu geführt, dass der Nachholbedarf Kenias im Bereich Brandschutztechnik enorm ist.

Kenia muss die Ausrüstung mit Brandschutzeinrichtungen dringend verbessern. Der zuständige Minister for Local Government, Karisa Maitha, beziffert den Bedarf an neuen Löschfahrzeugen mit insgesamt zwei Mrd. Kenia-Shilling, umgerechnet 22 Mill. Euro. Nach Einschätzung privater Brandschutzexperten in Nairobi dürfte der gesamte Bedarf an neuen Brandschutzausrüstungen, einschließlich Training usw. doppelt so hoch sein.

Es ist ein Wunder, dass die jahrzehntelange Vernachlässigung sämtlicher einschlägiger Bestimmungen erst jetzt die erste Brandkatastrophe in der kenianischen Hauptstadt ausgelöst hat: die Zerstörung des historischen Gebäudes der Stadtverwaltung vermutlich durch Brandstiftung Anfang März 2004. Die städtische Feuerwehr brauchte acht Stunden, um den Brand zu löschen, da alle zum Gebäude gehörigen Hydranten trocken waren und Wasser vom nächsten - 3 km (!) entfernten - Hydranten geholt werden musste.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×