Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.02.2001

10:58 Uhr

Reuters TOKIO. Die Tokioter Börse hat am Mittwoch dank Kursgewinnen des Telekomsektors NTT Docomo fester geschlossen. Der Nikkei-Index legte 96,16 Punkte oder 0,72 % auf 13 366,01 Zähler zu und der Topix-Index gewann 0,86 % auf 1267,47 Punkte. Die Aktie von NTT Docomo, dem grössten japanischen Mobiltelefonanbieter, stieg zum zweiten Mal in Folge, nachdem am Montag der Preis pro Aktie für die auf Ende Februar angesetzte Aktienemission festgelegt worden war. Die anhaltende Nachfrage nach NTT Docomo liess den Titel seit Jahresbeginn um 11 % anstiegen.

NTT Docomo-Aktie wächst um 5 %

NTT Docomo sprangen 5,07 % auf 2,28 Mill. Yen. Nippon Telegraph & Telephone (NTT) schlossen mit einem Plus von über 6 % fester auf 832 000 Yen.

Titeln von Chipherstellern kamen infolge der befürchteten Abschwächung in der Nachfrage im Chip- und PC-Sektor unter Druck. Toshiba gaben 0,56 % auf 709 Yen nach. NEC verloren 1,8 % auf 2180 Yen, während Hitachi um 1,84 % auf 1014 Yen schwächer schlossen.

Tagesgewinner waren die Titel des Videoausrüsters Shintom, die um 42,5 % auf 57 Yen schnellten.

Der Börsenumsatz der ersten Sektion betrug insgesamt 557,48 (Vortag 537,35) Mill. Aktien.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×