Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.01.2004

10:00 Uhr

Gutes Postbank-Debut dürfte Anleger wieder anlocken

Die ersehnte Rückkehr der Börsengänge

Zwei Jahre lang lag der europäische Markt für Aktienplatzierungen in Agonie. 2003 zeigte der schwer kranke Patient wieder erste Lebenszeichen, und für das neue Jahr hoffen die Investmentbanker auf die vollständige Genesung.

Der Händlerraum der Deutschen Börse in Frankfurt am Main, Foto: dpa

Der Händlerraum der Deutschen Börse in Frankfurt am Main, Foto: dpa

mm/rob FRANKFURT/M. Vertraut man der Expertise der Deutschen Bank, dann könnte das Emissionsvolumen 2004 um deutliche 50 % zulegen. Solche Größenordungen seien absolut realistisch, meint Hubert Keller, verantwortlich für weltweite Aktienplatzierungen bei dem Frankfurter Geldhaus.

Im laufenden Jahr kamen in Europa nach Berechnungen des Informationsdienstes Dealogic bislang neue Aktien im Wert von rund 80 Mrd. Euro auf den Markt. Das entspricht ungefähr dem Niveau des schwachen Vorjahres. Einen Großteil ihrer Erträge verdienen die Investmentbanken nach wie vor mit Anleihen, Devisen und Derivaten - und nicht mit Aktien.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×