Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.07.2000

10:24 Uhr

adx STUTTGART. Die GZ-Bank sieht die Aktien der FAG Kugelfischer derzeit als Halteposition. "Für Werte aus der zweiten Reihe gibt es derzeit am Markt keine Fantasie", urteilt Carsten Riester. Dies gelte besonders für traditionelle Branchen, denen FAG Kugelfischer als Walz- und Radlagerhersteller zuzuordnen ist. Aus fundamentaler Sicht sei der Titel hingegen leicht unterbewertet. Allenfalls konservative Anleger könnten daher über einen Kauf nachdenken. Wer an starken Kursschwankungen verdienen wolle, sei bei FAG jedoch fehl am Platz.

Dem Management stellt Riester ein gutes Zeugnis aus: "Die Prognosen sind eingetroffen." Das Gesamtjahr sehe ordentlich aus. Der konjunkturelle Rahmen für den zyklischen Wert stimme, zudem verbessere sich FAG Kugelfischer intern durch Portfoliobereinigung und Prozessoptimierung. Riester hat deshalb seine Ergebnisschätzung leicht nach oben angehoben. Er erwartet für das laufende Jahr ein EPS von 0,82 Euro, für 2001 von 0,95 Euro. Das Kursziel setzt der Analyst auf Sicht von zwölf Monaten bei 10,50 Euro.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×