Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.01.2004

18:05 Uhr

Hamann spielt angeblich keine Rolle

Schalkes Einkaufstour geht weiter

Der FC Schalke will in der kommenden Saison durchstarten: Ailton und Krstajic sind bereits verpflichtet. Ganz oben auf der Einkaufsliste steht auch Marcelo Bordon vom VfB Stuttgart.

HB DÜSSELDORF/GELSENKIRCHEN. Der FC Schalke 04 will kein halbes Jahrhundert auf die erste deutsche Fußballmeisterschaft seit 1958 warten. Die "Königsblauen" wollen ein Top-Team zusammenstellen, in dem Abwehrspieler Marcelo Bordon vom Bundesliga-Konkurrenten VfB Stuttgart fest eingeplant ist. "Wir wollen den Transfer in den nächsten zwei bis drei Wochen abgeschlossen haben", sagte Schalkes Sportmanager Andreas Müller am Montag. Bordon soll spätestens zur Saison 2005/2006 und damit ablösefrei verpflichtet werden. Einen Vertrag habe er noch nicht unterschrieben.

Die Bremer Ailton und Mladen Krstajic sind bereits für die kommende Spielzeit verpflichtet, die Einigung mit Bordon soll schnell erfolgen. "Wir wollen eine Truppe auf die Beine stellen, die den Anspruch des Publikums erfüllt. Aber eine Meisterschaft kann man nicht auf dem Reißbrett planen", nennt der frühere Schalke-Profi Müller die mittelfristigen Ziele. Dabei wehrt sich der 41-Jährige gegen den Eindruck, Schalke werfe mit Barem nur so um sich: "Wir fegen doch nicht mit dem Scheckbuch durch die Liga, nehmen nicht wie verrückt Geld in die Hand und kaufen den Anderen alles weg."

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×