Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.10.2013

06:00 Uhr

Auto oder Flugzeug

Welches Verkehrsmittel das effizientere ist

Eine Boeing 747–800 kann 242.000 Liter Kerosin aufnehmen. Ein Durchschnittsauto könnte mit dieser Tankfüllung rund 74 Mal um die Erde fahren. Doch bei der Frage nach der Effizienz, kommt es auch auf die Passagiere an.

Fliegen oder mit dem Auto fahren? Es kommt darauf an. dpa

Fliegen oder mit dem Auto fahren? Es kommt darauf an.

Der Vorwurf ist weit verbreitet: Fliegen ist nicht ökonomisch. Doch wer genau hinschaut, stellt überraschendes fest. Fliegen ist ökonomischer als Autofahren – zumindest auf der Langstrecke. Die Fakten: Für die vier Triebwerke transportiert eine Boeing 747–800 sage und schreibe 242.000 Liter Kerosin in den Flügeln.

Wird die durchschnittliche Größe eines Autotanks zu Grunde gelegt, muss ein Autofahrer gut 4000 Mal zur Zapfsäule fahren, um diese Menge Sprit zu tanken. Nimmt man den vom Umweltbundesamt zuletzt veröffentlichten Durchschnittsverbrauch deutscher Autos von 7,5 Litern auf 100 Kilometer ergibt sich: Mit nur einer Tankfüllung einer 747–800 könnte ein Auto gut 3,2 Millionen Kilometer fahren.

Zum Vergleich: Eine Lufthansa-Maschine, die bis zu 362 Passagiere befördert, verbraucht auf der Langstrecke rund 3,6 Liter pro Fluggast und 100 Kilometer. Ein mit vier Personen voll besetztes Auto verbraucht dagegen nur knapp 1,9 Liter pro Fahrgast. Allerdings sitzen in deutschen Autos im Schnitt nur zwei Personen, während eine 747–800 meist mit weit mehr als 90 Prozent ausgelastet ist. Damit hat die „Königin der Lüfte“ die Nase vorn.

Kommentare (15)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Starship

04.10.2013, 10:20 Uhr

Interessanter Bericht, allerdings auch interessant warum es das Handelsblatt nicht schafft wenigstens ein Bild einer Boeing 747-800 zu zeigen, statt eines A-340 von Airbus? Auch wenn diese "Königin die Nase vorn" zu haben scheint, wie sieht es denn bei den vielen Kurzstrecken Flügen aus?

pendler

04.10.2013, 11:08 Uhr

Wenn schon einen Vergleich, dass muss man auch die Infra-Struktur mit einbeziehen, also den Strassenbau. Der Strassenbau verschlingt Unsummen und verschöneert die Landschaft auch nur teilweise, aber er muss bei der Gesamtbetrachtung einbezogen werden.

Auch wenn man Fliegen und Bahn-Benutzung gegenüber stellt, wird das gerne vergessen. Beim Flieger braucht man nur hin und wieder einen Flughafen, aber die Bahn benötigt nicht nur Bahnhöfe, sondern auch die Strecken.

doc_johnny

04.10.2013, 13:52 Uhr

Richtig, das schöne am Fliegen ist, dass keine Strassen gebaut werden müssen. Gerade in Ländern mit vielen und hohen Bergzügen ist es ein gewaltiger Vorteil nicht immer Viadukte und Tunnel bauen zu müssen.

Man kann daher grob sagen, dass das Flugzeug schon ab 300 bis 500 km Distanz das effizienteste Verkehrsmittel ist, ohne den Zeitgewinn einzurechnen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×