Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.02.2014

16:11 Uhr

Bundesnetzagentur

Deutsche bauen weniger Solaranlagen

Die Zahl der neugebauten Solaranlagen hat sich 2013 halbiert. Damit befand sich der Zubau innerhalb der gesetzlich gewünschten Marke. Grund dafür ist auch die EEG-Reform.

In Deutschland wurden 2013 nur noch halb so viele Solaranlagen installiert wie im Jahr zuvor. obs

In Deutschland wurden 2013 nur noch halb so viele Solaranlagen installiert wie im Jahr zuvor.

BonnDer Neubau von Photovoltaik-Anlagen ist vergangenen Jahr in Deutschland drastisch zurückgegangen. Wie die Bundesnetzagentur am Freitag mitteilte, wurden 2013 Solaranlagen mit einer Leistung von 3300 Megawatt installiert. Das waren 57 Prozent weniger als im Jahr zuvor.

Damit habe sich der Zubau erstmals seit der Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) innerhalb des gesetzlich festgelegten Korridors von 2500 bis 3500 Megawatt bewegt. Im Jahr 2012 waren noch Photovoltaik-Anlagen mit einer Leistung von 7600 Megawatt neu ans Netz gekommen. Allerdings hatte es mit Blick auf die Reform des EEG eine Art Sonderkonjunktur gegeben. Die Anlagenbetreiber wollten sich so noch höhere Fördermittel sichern.

Von Februar bis April dieses Jahres werde die Einspeisevergütung nun pro Monat um ein Prozent sinken, hieß es weiter. Gesetzlich ist eine weitere Absenkung vorgesehen, wenn der Zubau oberhalb des festgelegten Korridors liegt. Die Bundesnetzagentur ist zuständig für die Registrierung der geförderten Solaranlagen und ermittelt die Einspeisevergütungen.

Von

dpa

Kommentare (14)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Klima-Luege

03.02.2014, 16:47 Uhr

Ok, die Deutschen sind offensichtlich doch nicht so dumm, wie es sich unsere Freunde, die netten NSA-Amis wünschen. Denn dieser ganze Solar-Flop muss einfach so gestoppt werden.

Es kann jha wohl nicht angehen, dass eine ganze Nation auf die Klima Lüger herein fällt. Vor allem, warum Subventionen, wenn es eine gute Sache ist?

Die Glühbirne von Edison würde auch nicht subventioniert. Und keiner hat die Lichtleiter Technik subbentioniert. Aber wir haben zuletzt die Steinkohle und die Bauern subventioniert.

MartinH

03.02.2014, 17:21 Uhr

Was haben Solaranlagen mit den Klima zutun?
Der Mensch denk meisten Ökonomisch.
Wenn ich mir eine Solaranlage aufs Dach packe, wo ich nur 0,10€/KwH über 20 Jahre bezahle + danach kostenlos Strom bekomme, weil die Anlage abgeschrieben ist. Werde ich mir doch so eine Solaranlage aufs Dach packen bevor ich aus der Steckdose den Strom für 0,30€/KwH beziehe.

Account gelöscht!

03.02.2014, 17:43 Uhr

@MartinH
Solaranlagen haben mit dem Klima genausoviel zu tun, wie das EEG mit der Umwelt. Nämlich tendenziell nichts. Die 10 Cent/KWh, die Sie in den Raum stellen, klingen erst mal schön, allerdings haben Sie die Rechnung ohne den Staat gemacht. Wenn der dann die Eigennutzungen zunächst mit EEG-Umlage und danach dann ´mit Stromsteuer und Mwst. belegt, wird die schöne langfristige Kalkulation sehr schnell über den Haufen geworfen. Ich höre Sie schon sagen "Für Anlagen bis 10 KW gilt das nicht" Und damit haben Sie natürlich Recht. Noch. Und denken Sie auch an die Wirkungsgradverluste, an die Ersatzanschaffungen von Batterien und Wechselrichtern und dass Sie dann doch das Netz -vor allem im Winter- noch brauchen, weil die Sonne nachts und in der kalten Jahreszeit nicht viel hergibt.....

Aber schauen Sie mal, wie weit die in Spanien schon sind. Da ist dieses Entgelt fällig. Und Inspekteure dürfen Sie dann ohne Gerichtsbeschluß besuchen, ob Sie eine Anlage vielleicht schwarz betreiben. Damit können Sie dann die Unverletzlichkeit Ihrer Wohnung vergessen. Ob das wohl bei uns auch kommt? Das wäre dann der Verlust verfassungsrechtlich garantierter Bürgerrechte. Und wofür? Für "sauberen" Strom. Na, der muss ja soooooo wichtig sein....

http://derstandard.at/1381372239059/Spanien-Besitzern-von-Solaranlagen-drohen-Millionenstrafen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×