Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.07.2014

11:07 Uhr

EU-Förderung

Eine Milliarde Euro für erneuerbare Energien

Strom aus Wellenenergie in Irland und ein geothermisches Kraftwerk bei Straßburg: Die EU-Kommission fördert Pilot-Projekte zur Erzeugung erneuerbarer Energien. Bezuschusst wird auch die umstrittene CCS-Technik.

Strom aus Wellenenergie: Eines der Projekte, das die EU-Kommission bezuschusst. obs

Strom aus Wellenenergie: Eines der Projekte, das die EU-Kommission bezuschusst.

Die EU-Kommission hat für die Förderung der erneuerbaren Energien und des Klimaschutzes eine Milliarde Euro bereitgestellt. Insgesamt 19 Pilotprojekte in zwölf EU-Ländern erhalten Geld, wie die Behörde am Dienstag in Brüssel mitteilte. Dadurch sollten noch weitere 900 Millionen Euro an privaten Mitteln mobilisiert werden, sodass knapp zwei Milliarden Euro in den Kampf gegen den Klimawandel fließen könnten.

Bezuschusst wird demnach unter anderem ein geothermisches Kraftwerk, das im deutsch-französischen Grenzgebiet bei Straßburg aus Erdwärme in vier bis fünf Kilometer Tiefe Hitze und Strom erzeugt. Vor der irischen Küste wird ein Projekt gefördert, bei dem aus Wellenenergie Strom wird.

Auch die umstrittene CCS-Technik zur Abscheidung und unterirdischen Speicherung von Kohlendioxid (CO2) wird subventioniert. Ein neues Kohlekraftwerk in Großbritannien soll den Angaben zufolge pro Jahr 1,8 Millionen Tonnen CO2 auffangen - das Gas soll dann per Pipeline zu einem Speicher unter der südlichen Nordsee strömen.

Dieses Projekt dient zwar nicht erneuerbaren Energien, aber dem Klimaschutz, weil das klimaschädliche CO2 so nicht in die Atmosphäre gelangt. Kritiker halten CCS für gefährlich und fürchten unter anderem, dass damit Erdbeben ausgelöst werden könnten.

Die jetzt vergebene eine Milliarde Euro an Förderung wurde den Kommissionsangaben zufolge mit dem Emissionshandelssystems eingenommen. Dabei müssen Unternehmen, die die Luft verschmutzen, sogenannte Emissionszertifikate erwerben.

Von

afp

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

10.07.2014, 12:08 Uhr

Die EU schmeißt das Geld der Steuerzahler damit zum Fenster hinaus und fördert nur die Erneuerbare Energie Öko-Mafia!
Technisch und Wirtschaftlich sind Windmühlen und Photovoltaik wie auch Faulgasbehälter und Speichermedien reiner Schwachsinn und Kaptial bzw. Steuergeldvernichtung eines Öko-Sozialistien Irrsinn (menschenverachtliche Ideologie)!

Herr Holger Narrog

10.07.2014, 19:21 Uhr

Da die EU Kommission keine himmlischen Konten hat, kommt das Geld vom Steuerzahler.

Sie als Deutsche Steuerzahler sind neben anderen ökologischen Vergnügungen mit ca. 400 Mio. €, oder ca. 10 € pro Steuerzahler dabei.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×