Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.08.2013

15:13 Uhr

Forschungsschiff

Auf der Suche nach Energie in der Arktis

Ein Team aus Wissenschaftlern ist auf Erkundungstour in der nördlichen Barentssee. In der Zeit, wo die Gewässer nicht mit Eis bedeckt sind, wollen sie prüfen, ob man dort Öl- und Gasvorkommen nutzen kann.

Eisberge in der Arktis: Forscher sind auf der Suche nach Energiequellen. dpa

Eisberge in der Arktis: Forscher sind auf der Suche nach Energiequellen.

HannoverEin Forschungsschiff der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe ist zu einer Expedition aufgebrochen, um mögliche Energiequellen in der Arktis zu untersuchen. Das Wissenschaftlerteam wolle die Umweltrisiken, aber auch die Chancen einer möglichen Nutzung der Öl- und Gasvorkommen in der nördlichen Barentssee prüfen, teilte die Bundesanstalt in Hannover mit.

Die Erforschung dieser Gebiete des arktischen Ozeans sei bisher kaum möglich gewesen, weil die Gewässer mit Eis bedeckt gewesen seien. Ziel der bis 17. September dauernden Forschungsreise sei deswegen vor allem, zunächst Daten dazu zu erheben. Die Expedition des Schiffes „OGS Explora“ ist Teil eines Forschungsprogramms, mit dem bis 2018 noch vier weitere Schiffe zur Untersuchung des Rohstoffpotenzials in die Arktis fahren werden.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×