Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.05.2014

06:00 Uhr

Hörbare Erinnerung

Eine App gegen das Vergessen

Ein Signalton erinnert bei jedem Verlassen des Hauses daran, Fenster und Türen zu schließen. So gibt es später keine quälenden Gedanken mehr, ob womöglich zu Hause die Wohnungstür offen steht.

Fenster geschlossen oder offen gelassen? Eine Erinnerungs-App kann die Nerven beruhigen. dpa

Fenster geschlossen oder offen gelassen? Eine Erinnerungs-App kann die Nerven beruhigen.

Anonym, Odenthal

Habe ich die Tür abgeschlossen, die Fenster zugemacht, den Herd ausgeschaltet? Jeder kennt diese quälenden Fragen, die gerne auftauchen, wenn man bereits im Auto, im Büro oder im Flugzeug in den zweiwöchigen Sommerurlaub sitzt. Meist lautet die Antwort: Ja. Die quälenden Gedanken hat man trotzdem. Und manchmal hat man natürlich auch wirklich etwas vergessen. Kommt es dann zu einem Einbruch oder einem Wasserschaden, ist das richtig ärgerlich.

Interessant wäre deshalb eine hörbare Erinnerung auf dem Smartphone alle Haustüren und Fenster abzuschließen, sobald man die Wohnung verlassen hat. Durch den Signalton und den anschließenden Kontrollblick oder -gang macht man sich noch einmal bewusst, dass alles sicher verschlossen ist. So gibt es später keine Zweifel.

Und so könnte die Erinnerungs-App funktionieren: An Türen und Fenstern sind Sensoren angebracht, die mit der Smartphone-App verbunden sind. Die Sensoren können zwischen "Offen" und "Zu" unterscheiden. Die App könnte auf zwei Arten funktionieren: Man kann den Signalton selbst ausschalten, wenn man einen Blick auf alles geworfen hat oder sich einfach sicher ist, dass alles geschlossen ist. Andere Möglichkeit: Der Signalton verstummt erst, wenn ein kleiner Sensoren-Knopf an Fenster oder Türen berührt wurde. Sozusagen als Bestätigung, dass man noch einmal da war und nachgesehen hat. Für ganz Unruhige könnte es auch Kameras an Fenstern und Türen geben, deren Bilder man jederzeit auf dem Handy abrufen kann. So kann man sich auch im Urlaub auf der Strandliege immer sicher sein: Zuhause ist alles in Ordnung.

Haben Sie auch eine Idee, eine Erfindung, eine Vision für die Zukunft? Teilen Sie sie uns mit unter der E-Mail-Adresse erfindung@handelsblatt.com.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

22.05.2014, 09:43 Uhr

Wozu muss ich die Fenster kontrollieren, wenn doch Sensoren angebracht sein sollen, die zwischen "offen" und "zu" unterscheiden können? Oder andersrum, wenn ich selbst kontrollieren muss, wozu dann die Sensoren? Warum den Status der Sensoren nicht direkt an die App senden, die dann beim Verlassen erinnert und einen Überblick gibt, was noch nicht Soll-Status hat.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×