Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.09.2013

10:38 Uhr

Kabinettssitzung

Bundesregierung will Infektionsschutz verbessern

Was ist zu tun, wenn eine Epidemie in Deutschland ausbricht? Am Mittwoch beschließt das Bundeskabinett Handlungsvorschriften, die die Zusammenarbeit von Bund und Ländern in einem solchen Fall regeln soll.

Patientenverlegung im Klinikum Hamburg-Eppendorf: Regierung will Handlungsvorschriften im Fall einer auftretenden Epidemie beschließen. dpa

Patientenverlegung im Klinikum Hamburg-Eppendorf: Regierung will Handlungsvorschriften im Fall einer auftretenden Epidemie beschließen.

BerlinBund und Länder sollen beim Ausbruch bedrohlicher Epidemien wirkungsvoller zusammenarbeiten. Eine entsprechende Verwaltungsvorschrift hat das Bundeskabinett in seiner vorletzten Sitzung vor der Bundestagswahl am Mittwoch in Berlin beschlossen. Auch Details über die Warnungen der Behörden und die Suche nach Ursachen und Ansteckungsquellen werden geregelt.

Es handelt sich auch um eine Reaktion auf die EHEC-Epidemie vor mehr als zwei Jahren. Diese Epidemie war der schwerste Ausbruch einer Infektionskrankheit in Deutschland seit Jahrzehnten. Sie begann im Mai 2011, mehr als 50 Menschen starben. Als Ausgangspunkt der Infektion wurden nach längerer Suche rohe Sprossen ausgemacht. Kritiker warfen den Behörden damals teils chaotisches Agieren vor.

Der Bundesrat muss noch zustimmen. Er kommt noch einmal zwei Tage vor der Bundestagswahl zusammen.

Von

dpa

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

11.09.2013, 12:44 Uhr

Schwerste Epidemie seit Jahrzehnten mit 50 Toten. Wie ernst sollte man dieses Problem nehmen, ohne natürlich die Toten dabei zu vergessen? Jedes Jahr sterben in DE mehr Menschen an Insekten Stichen!!
Haben die Politiker wieder eine Weisung ihrer Pharma Lobby Brüder bekommen?

Lars

11.09.2013, 14:17 Uhr

Seit dem letzten Debakel mit der Schweinegrippe, sollte man Experten damit beauftragen, nicht die Bundesregierung.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×