Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.12.2013

10:10 Uhr

Kaum Rückfälle

Gentherapie zeigt Wirkung gegen Blutkrebs

In mehreren US-Forschungsstudien wird eine Gentherapie gegen Blutkrebs eingesetzt. Die Erfolgsraten sind ermutigend und schon 2016 könnte die Zulassung erfolgen. Einige Probanden sind seit Jahren beschwerdefrei.

Blutkrebs-Patientin Emily Whitehead im Hospital of Philadelphia: Erfolgreiche Gentherapie. ap

Blutkrebs-Patientin Emily Whitehead im Hospital of Philadelphia: Erfolgreiche Gentherapie.

New YorkAmerikanische Studien zu einer Gentherapie gegen Leukämie und andere Formen des Blutkrebs' machen Patienten in der ganzen Welt Hoffnung. Ärzte melden erstaunliche Erfolge, nachdem mindestens sechs Forschungsgruppen mehr als 120 Erkrankte behandelten. Vor mehreren Jahren erhielten einige wenige Patienten die experimentelle Behandlung, einige von ihnen sind bis heute krebsfrei.
„Das ist wirklich aufregend“, erklärt die Expertin für Blutkrankheiten an der Universität von Washington in Seattle, Janis Abkowitz. „Man nimmt die Zelle eines Patienten und manipuliert sie so, dass sie eine Angriffszelle wird.“
In einer Studie konnte bei allen fünf erwachsenen Patienten und 19 der 22 Kinder mit akuter lymphatischer Leukämie (ALL) eine vollständige Remission erreicht werden. Das heißt, dass nach der Behandlung keine Krebszellen mehr gefunden wurden. Einige erlitten seitdem allerdings einen Rückfall.

Alle Patienten hatten eines gemeinsam: Sie waren schwer erkrankt und zuvor erfolglos behandelt worden. Manche von ihnen unterzogen sich mehrfach Knochenmarktransplantationen und bis zu zehn Chemotherapien oder anderen Behandlungen. Die Gentherapie war ihre letzte Chance.
So erging es auch der acht Jahre alten Emily Whitehead aus Philipsburg in Pennsylvania. Die Ärzte rechneten damit, dass ihre Organe innerhalb weniger Tage versagen würden. Sie war das erste Kind, das die Gentherapie erhielt. Heute, fast zwei Jahre später, sind keine Krebszellen mehr bei ihr zu finden.

Kommentare (6)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

10.12.2013, 11:20 Uhr

Einfach nur großartig!

An alle Grünen: Seht Ihr endlich, dass unsere Zukunft durch wissenschaftlichen und technischen Fortschritt menschlicher wird?!



Account gelöscht!

10.12.2013, 12:04 Uhr

Bei verantwortungsvollen Umgang zwifelsohne ein Fortschritt. Hier einfach nur super!

Die grüne Gentechnik allerdings ist meist fragwürdig, da i.allg. nur zur Gewinnoptimierung. Wenn Getreide gentechnisch so verändert wird, dass es nur einmal keimt, ist das nur pervers. Ebenso sind Eingriffe bei der Insektenabwehr meist kritisch, da die Folgen übersehen werden (Bienensterben z.B.)!
So gesehen, haben die Grünen 100% recht.

Account gelöscht!

10.12.2013, 12:23 Uhr

Beeindruckend. Und das im Jahre 2013.

Bin gespannt ob wir 2050 Demenz, HIV, generell Krebs etc. besiegt haben.

Es gibt diverse Theorien, dass man in den nächsten 250 bis 1000 Jahren bei gleichbleibender Forschung und Entwicklung die relative Unsterblichkeit erreichen könnte. Sprich, man altert ab einem gewissen Jahr körperlich nicht mehr und die Zellen reparieren sich bis zur Unendlichkeit. Es seit denn, man wird überfahren oder so.

VG
Marvel

PS: Mir ist klar, dass wir so noch mehr Menschen auf diesem Planeten haben, die die Umwelt weiterhin zerstören werden. ;-)

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×