Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.02.2014

16:28 Uhr

Keine Entwarnung

Grippewelle kann noch kommen

Husten, Schnupfen, Halsweh: Die Erkältungszeit ist noch nicht vorbei. Auch eine Grippewelle ist nach wie vor möglich, sagen Experten.

Grippe im Anmarsch: Noch ist Zeit für eine Impfung. dpa

Grippe im Anmarsch: Noch ist Zeit für eine Impfung.

BerlinDie Gefahr einer Grippewelle ist trotz bislang deutlich weniger Erkrankungen als in den Vorjahren noch nicht gebannt. 2012 habe die Grippewelle erst Mitte Februar begonnen, sagte Silke Buda, Influenza-Expertin am Berliner Robert Koch-Institut (RKI). Vorhersagen lasse sich die Entwicklung nicht.

Zurzeit registriert die Arbeitsgemeinschaft Influenza eine steigende Zahl akuter Atemwegserkrankungen in Deutschland. Die Ursache von Husten, Schnupfen und Halsschmerzen seien im Moment aber vielfach auch andere Erkältungsviren, sagte Buda.

Noch sei Zeit für eine Grippeimpfung. Die Impfquoten liegen nach ihren Angaben in Deutschland mit rund 28 Prozent weiter zu niedrig. Die Zielvorgabe der Weltgesundheitsorganisation mit 75 Prozent bei älteren Menschen erreicht Deutschland nicht.

Würden Sie eine digitale Sprechstunde in Anspruch nehmen?

Im Vergleich zu 2013 sehen die bundesweiten Grippezahlen, die nach dem Infektionsschutzgesetz an das RKI übermittelt werden, in diesem Jahr fast harmlos aus. 373 registrierte Influenza-Fälle gab es im Januar. 2013 waren es 6428 Nachweise in den ersten vier Wochen.

Der milde Winter allein ist nach Budas Einschätzung kein Grund für das bisherige Ausbleiben einer Grippewelle. Einen direkten klimatischen Zusammenhang gebe es eher nicht. Bei Kälte wirkten auch indirekte Faktoren. Mehr Menschen als sonst halten sich in geschlossenen Räumen auf - damit steigt die Infektionsgefahr. Heizungsluft trocknet zusätzlich die Schleimhäute aus. Dadurch haben Viren ein leichteres Spiel, in den Körper einzudringen.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

sauberer-himmel_de

13.02.2014, 17:17 Uhr

Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte achten Sie auf unsere Netiquette: „Kommentare sind keine Werbeflächen“ http://www.handelsblatt.com/netiquette

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×