Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.09.2013

06:00 Uhr

Körpergröße

Erkranken lange Menschen eher an Krebs?

Rauchen, hoher Alkoholkonsum, zu viele Sonnenbäder: Viele Faktoren, die das Krebsrisiko erhöhen, sind bekannt. Ob auch die Körpergröße eines Menschen darauf Einfluss hat, wollten Forscher in den USA wissen.

Röntgenbild in der Kardiologie: 160.000 Frauen wurden für die Studie erfasst. picture alliance / dpa

Röntgenbild in der Kardiologie: 160.000 Frauen wurden für die Studie erfasst.

Große Frauen jenseits der 50 haben ein größeres Risiko an Krebs zu erkranken, als kleine. Diesen Zusammenhang haben Forscher des Albert Einstein College of Medicine an der Yeshiva University  kürzlich herausgefunden. Dafür haben sie Daten aus der groß angelegten Womens  Health Initiative in den USA ausgewertet.  

Die WHI erfasst den Gesundheitszustand von Frauen nach der Menopause, mehr als 160.000 Frauen sind seit 1991 in dieser Beobachtungsstudie erfasst worden.  Die Auswertungen der Forscher vom Albert Einstein College basieren also auf einer großen Grundgesamtheit. Das Ergebnis: Mit jedem Dezimeter Körpergröße stiegt das Risiko der Frau nach der Menopause an Krebs zu erkranken um 13 Prozent.  

Ein Grund zur Beunruhigung ist das allerdings nicht: Der Einfluss der Körpergröße ist insgesamt gesehen nicht allzu groß. „Krebsforscher wissen  schon lange, dass Tumore im Alter auf die gleichen Hormone reagieren, die das Wachstum in der Jugendzeit bestimmen. Insofern sind die Studienergebnisse nicht ganz überraschend“, sagt Professor Mathias Goyen, Academic Research Director bei GE Healthcare. 

Für Männer sind in der Vergangenheit übrigens ähnliche Berechnungen angestellt worden. Danach steigt das Risiko auf ein Prostatakarzinom mit jeden Dezimeter Körpergröße um sechs Prozent. Neueren Berechnungen schreiben den Umstand, dass Männer öfter an Krebs erkranken als Frauen ebenfalls zum Teil der unterschiedlichen Körpergröße zu.

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

titanmanfred

16.09.2013, 08:47 Uhr

So schön es auch manchmal ist groß zu sein, so unübersehbar sind auch die Nachteile, wie z. B. keine Bein- und Kniefreiheit in öffentlichen Verkehrsmitteln, ganz schlimm in Flugzeugen. Dass auch noch eine geringere Lebenserwartung hinzukommt stimmt mich nachdenklich! Bald werden die ersten Versicherer daherkommen und Gesundheitsprämien nach Körperlänge bemessen. Vielleicht sollte dann auch endlich einmal über eine Gleichstellung der Langen mit den Kleinen nachgedacht werden!

taed

16.09.2013, 09:05 Uhr

Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×