Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.02.2014

06:00 Uhr

Lärm ausblenden

Intelligente Ohrstöpsel

Nerviges Babygeschrei, dröhnende Flugzeuge oder ein flüsternder Gesprächspartner: Intelligente Ohrstöpsel würden mitdenken und Geräusche auf die perfekte Lautstärke regeln – oder komplett ausblenden.

Lieblingsmusik statt Fluglärm: Intelligente Ohrenstöpsel würden Geräusche filtern. ap

Lieblingsmusik statt Fluglärm: Intelligente Ohrenstöpsel würden Geräusche filtern.

Anne R. aus Ratingen

Die Erfindung, die ich mir wirklich wünsche, sind intelligente Ohrenstöpsel. Per App könnte ich ihnen genau vorgeben, welche Art von Geräusch ich in welcher Lautstärke wahrnehmen möchte – und vor allem, welche nicht.

Fluglärm würden meine Kopfhörer beispielsweise komplett ausblenden genauso wie Baumaschinen; Verkehrslärm wäre gerade noch hörbar. Babygeschrei könnten sich Eltern einfach leise stellen, Nicht-Eltern könnten sie mit den intelligenten Stöpseln komplett überhören. Nie mehr würden das Schnarchen des Bettnachbarn oder die Toilettengeräusche der Hausnachbarn meinen Schlaf stören.

Die selektive Lautstärkenregelung funktioniert natürlich in beide Richtungen: Gespräche regeln die intelligenten Stöpsel auf ein verständliches Niveau runter – oder bei einem flüsternden Gesprächspartner auch rauf. Bei der Liederauswahl denkt die Erfindung ebenso mit: Bei bevorzugten Genres wird's lauter, die Lieder anderer Musikrichtungen erklingen leiser oder gar nicht.

Natürlich sollen die Ohrstöpsel nicht nur mitdenken: Sie sollen komfortabel sein, so dass der Nutzer mit ihnen auch schlafen kann, ohne Ohrenschmerzen zu riskieren. Wirklich wichtig wäre mir, dass sie bezahlbar, haltbar und am besten wasserfest wären. Wenn die intelligenten Ohrenstöpsel mit einer Funkverbindung zum MP3-Player lästigen Kabelsalat verhindern, wäre die Erfindung perfekt.

Haben Sie auch eine Idee, eine Erfindung, eine Vision für die Zukunft? Teilen Sie sie uns mit unter der E-Mail-Adresse erfindung@handelsblatt.com.

Kommentare (3)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

D.G.

06.02.2014, 09:22 Uhr

Solche Ohrstöpsel gibt es sogar: http://www.honeywellsafety.com/DE/Learn-More/QUIETPRO_About_Intelligent_Hearing_Protection.aspx

Natürlich sind nicht alle genannten Anforderungen erfüllt, aber dennoch ist das Produkt eindeutig hilfreich.

A.G.

06.02.2014, 11:49 Uhr

Ja, es gibt solche Kopfhörer tatsächlich schon. Sennheiser hat sie z.B. für Flugreisende entwickelt. Sie funktionieren nicht perfekt, aber in vielen Fällen ist eine starke Unterdrückung von Störgeräuschen möglich. Das Zauberwort heißt "Adaptive Noise Cancellation".

http://de-de.sennheiser.com/noise-canceling-kopfhoerer-reisen-pxc-450

Account gelöscht!

06.02.2014, 12:14 Uhr

Wie immer wird hier das Problem mal nicht an der Wurzel gepackt. Wir sollten uns darum bemühen die Lärmverschmutzung einzudämmen, anstatt versuchen mit allen möglichen technischen Hilfsmittel den vorhandenen Geräuschpegel zu unterdrücken.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×