Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.12.2013

06:00 Uhr

Tag des Ehrenamts

Jeder Vierte engagiert sich freiwillig

In Deutschland engagieren sich immer mehr Menschen freiwillig für Projekte. Die Zahl der Ehrenamtlichen ist in den vergangenen Jahren um rund drei Millionen gestiegen. Der Tag des Freiwilligen würdigt das Engagement.

Sich ehrenamtlich zu engagieren, liegt in Deutschland im Trend: Jeder Vierte geht einer freiwilligen Beschäftigung nach. dpa

Sich ehrenamtlich zu engagieren, liegt in Deutschland im Trend: Jeder Vierte geht einer freiwilligen Beschäftigung nach.

Baierbrunn/BerlinDie Menschen in Deutschland engagieren sich ehrenamtlich: Laut einer repräsentativen Umfrage übt etwa jeder Vierte über 14 Jahren ein unbezahltes Amt aus. Das seien rund eine Million mehr, als vor drei Jahren, teilte das Magazin „Apotheken Umschau“ am Mittwoch in Baierbrunn mit. Die Rollenverteilung ist demnach jedoch recht traditionell: Männer gehen eher zu Vereinen wie der Freiwilligen Feuerwehr (7,2 Prozent) oder dem Sportverein (13 Prozent), Frauen sind häufiger im kirchlichen Bereich (7,3 Prozent) oder in der Nachbarschafts- und Altenhilfe (4,6 Prozent) aktiv.

Insgesamt unterstützt fast jeder zehnte Ehrenamtliche einen gemeinnützigen Verein. Besonders beliebt sind laut Umfrage Clubs für Fußball, Turnen und Leichtathletik. An zweiter Stelle mit 4,9 Prozent folgen kirchliche Institutionen wie Caritas, Diakonie oder Pfadfinder. 4,2 Prozent der Befragten halfen bei Hilfsorganisationen wie Feuerwehr oder Technisches Hilfswerk. Die GfK Marktforschung Nürnberg hatte für die Umfrage 2000 Menschen ab 14 Jahren befragt.

Insgesamt engagieren sich hierzulande rund 23 Millionen Menschen ehrenamtlich im sozialen Bereich – für Umwelt, Kunst oder Sport. Einer Studie zufolge leisten sie pro Jahr 4,6 Milliarden Arbeitsstunden. Das entspräche bei einem Stundenlohn von 7,50 Euro einer Wertschöpfung von 35 Milliarden Euro. Zum „Internationalen Tag der Freiwilligen für wirtschaftliche und soziale Entwicklung“ stellen sich Stiftungen und Vereine vor. Auch die ehrenamtliche Arbeit soll gewürdigt werden. Der Bundespräsident zeichnet engagierte Bürger mit dem Bundesverdienstkreuz aus. Zudem wird der Deutsche Engagementpreis vergeben. Der Tag wurde 1985 von den Vereinten Nationen ausgerufen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×