Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.09.2014

06:00 Uhr

TSG-Hoffenheim-Chef Peter Rettig

„Die digitale Vernetzung ist für unsere Arbeit elementar“

Der digitale Fortschritt lässt sich auch im Fußballstadion blicken, verrät Hoffenheims Geschäftsführer Peter Rettig. Dennoch wird für ihn dort immer der Mensch wichtiger sein als Vernetzung und Telemetrie.

Peter Rettig ist Vorsitzender der Geschäftsführung der TSG 1899 Hoffenheim.

Peter Rettig ist Vorsitzender der Geschäftsführung der TSG 1899 Hoffenheim.

Welche Innovation hat die Welt am nachhaltigsten verändert?
Der Buchdruck. Das Rad. Die Glühbirne. Das Auto. Das Flugzeug. Das Internet. Das Smartphone. Es gibt viele bahnbrechende Innovationen, welche die Welt, oder besser die Geschichte der Menschheit nachhaltig geprägt haben. Allerdings kommen die wenigsten Innovationen über Nacht und stellen die Weichen neu. In der Regel steht die Idee am Anfang einer Entwicklung, die dann oftmals viele Jahre braucht um eine wirkliche Wirkung zu erzielen. Neue Ideen bauen oft auf den Ideen anderer auf. Es ist ein Prozess. Dabei wurden und werden die Zeiträume zwischen Idee und Umsetzung immer kürzer. Vielleicht ist dies der wahre Fortschritt.

Wer ist für Sie der größte Visionär?
Darüber habe ich noch nie nachgedacht und werde es auch nicht tun. Was wir in Politik, Gesellschaft und Wirtschaft brauchen sind gute Ideen und Lösungen. Vor allen Dingen Lösungen auf der Basis guter Ideen. Wenn die Umsetzung dann auch noch gut ist, dann gibt es gute Lösungen. Sonst nicht! Was war noch mal die Frage?

In welchen Momenten kommen Ihnen die besten Ideen?
Die besten Ideen kommen mir beim Lesen. Ein Buch, eine Zeitung, ein Magazin. Oder beim Surfen im Internet. Morgens nie! Eher am Nachmittag oder am Abend. Montags eher selten, vor allem an Wochenenden habe ich Zeit, nachzudenken. Wichtig ist es für mich meine Gedanken gleich aufzuschreiben, eine E-Mail an mich selber zum Beispiel.

Sollte der, der Visionen hat, wirklich zum Arzt gehen?
Unbedingt.

Von welchen Innovationen profitiert die TSG Hoffenheim?
Die digitale Vernetzung ist für unsere Arbeit elementar. Dies gilt nicht nur für die Verwaltung, das Marketing und unsere Kommunikation, sondern insbesondere auch für den sportlichen Bereich. Viele unsere eigenen innovativen Ansätze auf sportlicher Ebene basieren auf einer digitaler Vernetzung, auf Telemetrie. Am Ende dieser Entwicklungen wird vermutlich nicht nur die Trainingssteuerung individueller gestaltet, sondern werden auch Spielverläufe in Echtzeit erfasst und analysiert, Leistungsdaten einzelner Spieler überwacht. Und dennoch ist eines sicher: Im Fußball wird immer der Mensch im Vordergrund stehen!

Von

alm

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×