Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.01.2009

14:59 Uhr

Handelsblatt.com-Sentiment

Dax-Sentiment: Die Bären kommen zurück

VonThomas Theuerzeit

An den Aktienmärkten gab es in der vergangenen Woche nichts zu lachen. Erneut belasteten Wirtschafts- und Konjunkturdaten aus den USA und der Eurozone. Nun muss der Dax sich behaupten. Die Erwartungen der Anleger sind zwar eindeutig negativ, doch es besteht die Chance auf eine nachhaltige Bodenbildung bei 4 000 Punkten.

Quelle: Handelsblatt

Der Dax nutzte seine Chance auf Stabilisierung um 4 300 Punkte vergangene Woche nicht. Und das, obwohl es aus sentimenttechnischer Sicht gar nicht so schlecht aussah. Die Ergebnisse der Handelsblatt Sentimentumfrage in Zusammenarbeit mit der Postbank zeigten nämlich nach dem herben Stimmungseinbruch von vorletzter Woche erste Stabilisierungsanzeichen. Dennoch: Das wichtige und geforderte Signal über die Preisschiene - ein Reversal - blieb aus. Letzten Endes wurden die befragten Leser enttäuscht und das schlägt sich auch in den aktuellen Ergebnissen nieder.

Der Stimmungsindex für die kurzfristige Sichtweise bricht wieder ein und erreicht ein Niveau von minus 27 nach minus elf Prozent in der Vorwoche. Die Bären sind wieder ganz klar auf dem Vormarsch. Deren Lager füllt sich mit ehemaligen Bullen und ehemalig neutral gestimmten Lesern. Der Index erreicht somit den drittniedrigsten Wert seit Aufzeichnungsbeginn.

Noch auffallender ist die Sichtweise für die kommenden drei Monate. Dieser Stimmungsindex fällt erstmals seit Aufzeichnung unter die Nulllinie - der Grenze zwischen Bullen und Bären. Mit minus eins nach elf Prozent in der Vorwoche liegt hier eine deutliche Stimmungsverschlechterung vor. Auch hier sind ehemalige Bullen direkt in das Lager der Bären abgewandert. Damit ist die erwartete Richtung der befragten Leser klar: Nämlich Südwärts!

Im Fazit bleibt festzuhalten, dass die kurzfristige Stimmung recht negativ ist. Sollte der Markt ein Reversal zeigen könnten die Shorties gezwungen sein, ihre Positionen zu schließen. Das würde den Dax zunächst stabilisieren und in einem weiteren Schritt gen Norden führen. Insbesondere die Ratios vermitteln den Eindruck als wollen die Investoren den Versuch auf einen Dreifachboden wagen. Es sollte also weiterhin ein Stabilisierungszeichen (Reversal) abgewartet werden. Kommt dies, dann steht der Dax gut und schnell 400 bis 500 Punkte höher.

Der Autor, Thomas Theuerzeit, ist Technischer Analyst bei Postbank - Financial Markets Research

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×