Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.03.2003

20:30 Uhr

Handelsblatt-Korrespondenten berichten

Langeweile in Silopi

VonChristoph Rabe

Endlos zieht sich die Straße entlang der türkisch-syrischen Grenze hin Richtung Osten, macht dann einen scharfen Knick und taucht ein in das Dreiländereck Irak-Syrien-Türkei. Weiden, Wiesen, Schafe und viele verlassene Tankstellen, Imbissbuden, Reparaturwerkstätten.

HB SILOPI. Hier brummte einmal das Geschäft mit dem kleinen und großen Grenzverkehr, mit Öltransporten und Konterbande. Jetzt ist alles ausgestorben. Hitze, Sand und Wind betreiben ihr zerstörerisches Werk. Bald wird alles verfallen sein.

Ganz am Ende der Route, nur wenige Kilometer vor dem Irak, liegt Silopi, ein Ort, an den sich normalerweise nur wenige verirren. Doch an diesem Tag herrscht Hochbetrieb auf der einzigen Kreuzung des Städtchens. Dutzende Fernsehteams haben ihre Kameras postiert, alle Richtung Norden ausgerichtet, zur Türkei. "Was geht hier vor?" frage ich einen belgischen Kameramann, der gerade seine Ausrüstung auspackt. "Keine Ahnung, ich filme nur mal schnell die Kollegen."

Die allerdings waren nicht ohne Anlass die vielen Hundert Kilometer angereist. Durch diesen Ort sollen sie kommen, die türkischen Soldaten. Mitten durch Silopi und dann ab in den Irak. Doch die TV-Teams, die sich hier seit dem Wochenende die Beine in den Bauch stehen, putzen bisher nur den ostanatolischen Staub von ihren Objektiven. Pferdefuhrwerke, Eselskarren, Lieferwagen und Linienbusse kommen ihnen vor die Linse, aber die erwarteten Armeekonvois bleiben aus. Die türkische Armee lässt sich nicht blicken. Oder ist sie gar schon drin? Die Spekulationen schießen ins Kraut und werden zu internationalen Verwicklungen.

Den örtlichen Geschäftsleuten ist das egal. Der Bäcker, der Friseur, die Hotels, sie alle haben plötzlich Kundschaft. Das war seit Jahren nicht mehr der Fall im Armenhaus der Türkei. Doch der Boom dürfte schnell vergehen. Schon bald zieht die Karawane weiter - auf Jagd nach Bildern im Irak.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×