Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2001

14:45 Uhr

Handelsblatt

Handspring: Gute Umsatzzahlen

VonWALL STREET CORRESPONDENTS

Während herkömmliche Computer von sinkender Nachfrage gebeutelt werden, erfreuen sich Mini-PCs nach wie vor steigender Beliebtheit.

Insbesondere im Weihnachtsgeschäft verkauften sich die handlichen Organizer gut. Handspring, einer der führenden Anbieter der elektronischen Kalender neben Palm, hat überraschende Umsatzzahlen für das vergangene Quartal veröffentlicht. Demnach haben sich die Absätze auf 116 Millionen Dollar versiebenfacht und damit noch die Prognosen des Handspring-Managements übertroffen. Im Vorjahresquartal lag der Umsatz bei rund 16 Millionen Dollar. Allerdings hat das Unternehmen einen größeren Verlust eingefahren als noch 1999. Er wurde mit 15 Millionen Dollar oder 15 Cents je Aktie angegeben. Erwartet wurde ein Verlust von 16 Cents je Aktie. Handspring verkauft insbesondere seinen "Visor" überdurchschnittlich gut. Mit einer Erweiterung kann das Gerät auch als Mobiltelefon eingesetzt werden. Lehman Brothers stuft Handspring mit "aggressiv kaufen" ein und hat ein Kursziel für die Aktie von 90 Dollar vorgegeben. Das Papier steht jetzt bei rund 45 Dollar.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×