Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2001

17:05 Uhr

Handelsblatt

Handspring: starke Nachfrage bei Organizern

VonWALL STREET CORRESPONDENTS

Die Geschäftsaussichten für den Hersteller von elektronischen Notizbüchern, Handspring, sehen gut aus. Die Credit Suisse First Boston (CSFB) gibt mehrere Gründe an, weshalb sich der Absatz in den vergangenen Monaten gut entwickelt hat. Dazu gehört die insgesamt starke Nachfrage nach den Mini-Computern.

Auch dürfte das Weihnachtsgeschäft gut verlaufen sein. Die Zukunftsprognosen sind ebenfalls positiv. Handspring wird demnächst neue hochwertigere Geräte auf den Markt bringen, den Visor Prism und Platinum, die höhere Gewinnmargen versprechen. Die Konkurrenz zu den Palm-Produkten sehen die Analysten gelassen.



Das Branchenwachstum sei so groß, dass genügend Umsatzwachstum für Handspring übrig bleibe. Das Unternehmen gehört zu den Marktführern. Handsprings Quartalszahlen werden am kommenden Dienstag veröffentlicht. CSFB rechnet mit einem Umsatz in den drei Monaten von 105 Millionen Dollar, der Verlust wird demnach bei 14 Cents pro Aktie liegen. Die Aktie wird zum "Kauf" empfohlen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×