Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.01.2002

11:14 Uhr

Hang-Seng-Index verliert 0,1 Prozent

Aktien Hongkong schließen knapp behauptet

Der Aktienmarkt in Hongkong hat am Montag auf Grund der abwartenden Haltung von Händlern knapp behauptet geschlossen.

vwd HONGKONG. Der Hang-Seng-Index verlor 0,1 Prozent bzw. 5,50 Punkte auf 10 767,46. Der weiter gefasste All-Ordinaries-Index lag nahezu unverändert bei 4 691,28 Punkten. Der Umsatz fiel auf 7,43 Milliarden nach 8,59 Milliarden HKD am Freitag. Die Handelswoche steht Händlern zufolge in erster Linie im Zeichen der Sitzung des Offenmarktausschusses der US-Notenbank am Dienstag und Mittwoch. "Der Markt konsolidiert weiter", lautete die Einschätzung von Ben Kwong, Direktor von KGI Asia. "Die Anleger warten weiterhin auf einen Wink, der sie zurück in den Markt holt".

Im Blick stünden auch die Zahlen zum Bruttoinlandsprodukt für das vierte Quartal in den USA, die am Mittwoch veröffentlicht werden. Für Freitag stünden ferner die aktuellen Arbeitsmarktdaten an. Kwong sieht den Hang-Seng-Index bis zum Mittwoch weiter in einer Spanne von 10 600 bis 11 100 Punkten. Dann liefen die Futures auf den Index aus. Die beiden Index-Schwergewichte verloren am Berichtstag. HSBC fielen um 0,3 Prozent auf 88,25 HKD, China Mobile gaben 0,2 Prozent auf 21,50 HKD ab.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×