Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.01.2001

09:11 Uhr

Reuters TOKIO. Die japanische Notenbank wird nach den Worten des Notenbank-Gouverneurs Masaru Hayami ihre lockere Zinspolitik beibehalten, um die wirtschaftliche Erholung des Landes zu stützen. Die Wirtschaft erhole sich allmählich, obwohl das Ausmaß der Erholung auf Grund des langsameren Exportwachstums nachgelassen habe, sagte Hayami.

"Was die Aussichten betrifft, glaube ich, dass wir eine gute Chance haben, dass sich der Trend einer von Kapitalausgaben gestützten allmählichen Erholung fortsetzt", fügte er hinzu. Dennoch müssten wirtschaftliche Risikofaktoren wie etwa die Wachstumsverlangsamung in anderen Ländern und die Entwicklung an den Finanzmärkten im In- und Ausland für eine Weile aufmerksam verfolgt werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×