Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.04.2003

09:20 Uhr

Heftige Niederschläge im Mittelmeerraum

Dürre in Deutschland gibt Experten Rätsel auf

Die lange Trockenheit in Deutschland und die häufigen Unwetter rund um das Mittelmeer geben Forschern Rätsel auf. "Der dritte trockene Monat in Folge, das ist schon auffällig", sagte der Frankfurter Klimaforscher Prof. Christian Schönwiese. Ein langfristiger Trend lasse sich aus dem aktuellen Wettergeschehen jedoch nicht erkennen.

HB/dpa FRANKFURT. "Es kann eine Laune des Wetters sein", sagte Schönwiese, der am Institut für Meteorologie und Geophysik der Frankfurter Universität lehrt und unter anderem über den menschlichen Einfluss auf das Klima forscht. Sonst sei vor allem der April eher wechselhaft, aber deutlich feuchter als in diesem Jahr.

Das zur Zeit für Deutschland wetterbeherrschende, sehr stabile Hochdruckgebiet über Nordeuropa lenkt die Schlechtwettergebiete nach den Erklärungen der Meteorologen nach Norden und Süden ab. Folgen davon sind heftige Niederschläge im Mittelmeerraum. So gab es am Montag auf der Iberischen Halbinsel schwere Regengüsse, auf den Kanarischen Inseln richteten Unwetter, bei denen ein Deutscher ums Leben kam, verheerende Schäden an. Für Algerien wurden Überschwemmungen am Dienstag vorhergesagt. In Deutschland dagegen warten Landwirte seit Wochen auf Regen.

Generell stellen die Experten in Deutschland einen Trend zum Rückgang der Niederschläge eher im Frühjahr und Sommer fest - trotz sommerlicher Hochwasser. In den vergangenen 100 Jahren sei der März dagegen eher nasser geworden - "dieses Jahr ist ein Ausreißer", sagte Schönwiese.

Für eine Häufung extremer Wetterereignisse gebe es Indizien, vor allem bei winterlichen Niederschlägen. Im Auftrag des Umweltbundesamts untersucht Schönwiese, ob Starkregenfälle, Stürme, extreme Temperaturen oder Trockenheit in Deutschland häufiger auftreten als früher. In zwei Jahren soll die Untersuchung abgeschlossen sein.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×