Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.01.2001

12:42 Uhr

dpa BÖBLINGEN/BERLIN. Hewlett-Packard und der Berliner Pharmakonzern Schering haben eine weltweite Technologie-Partnerschaft vereinbart. Schering wird in den nächsten fünf Jahren mit dem gesamten Angebot an HP-Informationstechnologie ausgestattet, teilte der US-Spezialist für Computer und Zubehör mit Deutschland-Zentrale in Böblingen am Montag mit. Das Abkommen umfasse unter anderem Großrechner (Server), Speichersysteme, Drucker und Beratungs-Dienstleistungen.

HP werde auch die Tochterunternehmen von Schering mit der entsprechenden Infrastruktur ausstatten, hieß es. Umgerechnet in $ liege das Volumen der Vereinbarung im zweistelligen Millionenbereich. Schering verspricht sich von der Zusammenarbeit eine Steigerung der Effizienz. Hewlett-Packard beschäftigt weltweit 88 500 Mitarbeiter und erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz von 48,8 Mrd. $ (103,4 Mrd. DM/52,9 Mrd. Euro).

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×